Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Irmtraud Tarr: Lebe deine eigene Melodie

Was ist denn das Älterwerden? Ein paar Lebensjahre mehr? Der Anfang vom Ende? Der Rest des Lebens? Das Ende des Tunnels?

Ein kluges Buch zum Thema Älterwerden – jenseits aller Ratgeberliteratur

Autorin Irmtraud Tarr
Autorin Irmtraud Tarr

Im jungen Alter holt uns unweigerlich eine Überraschung ein. Die Art und Weise, wie wir die Welt und das eigene Leben auffassen, ist nicht mehr dieselbe wie zuvor. Eine tiefgehende, fast unmerkliche Metamorphose findet statt, an der wir als Opfer und Täter mitwirken. Keiner hat uns auf diesen neuen Geisteszustand vorbereitet, der so gemischte Gefühle hervorruft.

Für manche ist diese Lebensphase die Zeit der Krisen, des Ausgebranntseins, der Konflikte in Partnerschaft und Familie, und vor allem des Alleinseins. Viele aber empfinden diese Lebensphase als Zenit ihres Lebens und spüren eine ganz neue Kraft und Freiheit in sich. "Endlich darf ich mir gehören", sagt eine Ingenieurin, die sich selbstständig macht, um mehr Zeit für ihre kreativen Potenziale zu finden. Wie viele andere bestätigt sie, dass zwar die körperlichen Kräfte nachlassen, dafür aber im Innern neue heranwachsen, die für Klarheit, Konzentration und Kreativität sorgen.

Eine neue Dimension von Eigensinn und Freiheit tut sich auf. Wir lassen uns nicht mehr rein reden und tun das, was wir für richtig halten. Der Anpassungsdruck nach außen wird geringer, weil wir nicht mehr alles im Griff haben müssen, und weil wir dem Leben trotz Enttäuschungen und Verletzungen mit gelassener Zuversicht entgegentreten.

Die Autorin Irmtraud Tarr ist Psychotherapeutin und wohnt in Baden.

"Ich werde älter – na und!?" Stimmen zum Buch

  • "In diesem alten Bilderrahmen bin ich eine undefinierbare Dreißig- bis Vierzigjährige, schlank wie der Morgen, schön wie der Abend. Natürlich war ich nie schlank und schön, aber das ist es, was ich tief innen fühle."

  • "Ich finde, das beste Alter ist immer gerade das, was man gerade hat. Auch wenn ich nur noch in den Spiegel schaue, wenn es unbedingt sein muss, kann ich mich gar nicht entsinnen, je so intensiv im Hier und Jetzt gelebt zu haben."

  • "Ich fühle mich nicht besonders alt, denn ich erlebe immer wieder Offenbarungen, die zugleich ganz gewöhnlich und ganz großartig sind – die Blume, die ich früher übersehen hätte, das Lächeln des Mädchens im überfüllten Markt mit diesem Ausdruck von Heiterkeit und Frieden, an das ich mich bis heute erinnere."

Hier gibt es mehr Informationen zum Buch und eine Leseprobe: Random House /Lebe deine eigene Melodie

Feierabend-Literaturkritiker

WIst das Älterwerden ein Geschenk oder eine Zumutung?

Wir haben Feierabend-Mitglieder gebeten, das Buch zu lesen und uns ihre Eindrücke zu schildern. Lies hier ihre (harte) Kritik.

Artikel Teilen

Themen > Leben > Literatur > Gern Gelesenes aus der Feierabend-Redaktion > Irmtraud Tarr: Lebe deine eigene Melodie