Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Dževad Karahasan: Der Trost des Nachthimmels

 Der Trost des Nachthimmels.

Es beginnt wie ein Krimi: Der junge Gelehrte und Hofastronom Omar Chayyam wird von einem Freund gebeten, den mysteriösen Tod dessen Vaters aufzuklären. Im Zuge der Ermittlungen verliebt er sich in die schöne Sukayna, die Schwester seines Freundes. Obwohl seine Ermittlungen erfolgreich sind, verschweigt Omar seine Erkenntnisse, denn nur so kann er Sukayna gewinnen.

Während Omar eine Familie gründet und sich sein Leben aufbaut, verändert sich die politische Situation. Hofintrigen, soziale Spannungen und äußere Feinde wie Kreuzritter und Mongolen zersetzen das einst blühende, tolerante und weltoffene Seldschukenreich. Eine fundamentalistische Terrororganisation übernimmt die Herrschaft und verbreitet Angst und Schrecken. Obwohl Omar sich nach einem ruhigen Gelehrtendasein sehnt, wird er immer wieder in die politischen Geschehnisse hineingezogen und geht im Wirbel der Ereignisse fast unter.

„Der Trost des Nachthimmels“ erinnert oft an die Erzählungen aus Tausendundeine Nacht. Zwar steht das Leben und das Schicksal des Omar Chayyam im Mittelpunkt des Buches, doch um ihn herum erzählt der bosnische Autor Dževad Karahasan zahlreiche kleine Geschichten - Schicksale von Menschen, mit denen Omar flüchtig in Berührung kommt, Gerüchte und Mythen oder historische Ereignisse. So entsteht ein facettenenreiches Bild des seldschukischen Reiches im 11. Jahrhundert unserer Zeitrechnung.

Elf Jahre lang hat Karahasan an seinem Roman gearbeitet. Er beschreibt darin die Zerstörung einer Kultur durch ein terroristisches und menschenverachtendes System. Erschreckend ist, dass er damit fast das Szenario vorwegnimmt, das sich derzeit im Nahen Osten abspielt.

Ein bildreiches Buch, das sehr lesenswert ist und den Leser mitnimmt auf eine Reise in die Vergangenheit.

Dževad Karahasan: Der Trost des Nachthimmels.
Suhrkamp Verlag 2016
Gebunden, 724 Seiten
ISBN: 978-3-518-42531-2

D: 26,95 €
A: 27,70 €
CH: 36,90 sFr

Artikel Teilen


Artikel bewerten

Es wurde noch keine Bewertung abgegeben. Sei der erste, der diesen Artikel bewertet! Nutze dafür die Sterne:


0 0 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Literatur > Gern Gelesenes aus der Feierabend-Redaktion > Dževad Karahasan: Der Trost des Nachthimmels