Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Ann Cleeves: Das Geistermädchen

Ann Cleeves - Das Geistermädchen

Ann Cleeves Shetland-Krimis um Jimmy Perez, den nachdenklichen Ermittler spanischer Herkunft, haben mich vom ersten Band an fasziniert. Es ist weniger die Krimihandlung als vielmehr die atmosphärisch dichte Beschreibung des rauen Klimas und des Lebens auf den abgelegenen Inseln, die mich bei jedem neuen Band wieder fesselt.

Diesmal wird Eleanor, eine junge Frau aus London, die zusammen mit ihrem Ehemann und einem befreundeten Paar zur Hochzeit einer gemeinsamen Freundin angereist war, ermordet aufgefunden. Mysteriös ist, dass die aufgeklärte Londonerin kurz vor ihrem Tod den Geist eines kleinen Mädchens gesehen haben soll, das hundert Jahre zuvor ums Leben gekommen ist. Auch Polly, eine Freundin der Ermordeten, glaubt im diffusen Licht der Mitsommernächte und dichtem Nebel die Geistererscheinung zu sehen. Da gibt es einen weiteren Mord ... Ist der Spuk echt oder soll hier ein schreckliches Geheimnis geschützt werden? Jimmy Perez, der noch immer um seine tote Verlobte trauert, aber langsam wieder ins Leben zurückkehrt, begibt sich auf die Suche nach dem Mörder. Begleitet wird er wieder von Willow Reeves und seinem Assistenten Sandy.

Wie in allen Büchern von Ann Cleeves verläuft die Handlung ruhig und gemächlich. Es gibt keine atemberaubende Spannung, keine „Cliffhanger“ oder brutale Mordszenen. Seine Spannung bezieht auch dieser Band wieder aus den vielen Puzzleteilchen, die die Ermittler zusammensetzen müssen und die zu einem überraschenden Ende führen. Spannung entsteht aber auch durch die Begegnung der Welten, hier die traditionellen Shetlands, dort die moderne Welt, die auf den Inseln immer stärker Einzug hält und die überkommene Lebensweise in Frage stellt.

Wie in den Bänden zuvor wechselt auch diesmal häufig die Erzählperspektive, zeigt das Geschehen mal aus der Sichtweise der Ermittler, mal aus der der Personen aus dem Freundes- (und Verdächtigen-)kreis. Dadurch gelingt es Ann Cleeves tief in die Gedankenwelt der handelnden Personen einzutauchen und deren persönliche Verstrickungen und Beziehungen in den Vordergrund zu rücken.

Ein Krimi für alle, die eine eher ruhige Handlung lieben und offen sind für die Spannung, die im Alltäglichen liegt.

Ann Cleeves: Das Geistermädchen
rororo Taschenbuch 2015
432 Seiten
ISBN 978-3-499-27055-0
€ 9,99

Artikel Teilen


Artikel bewerten

Es wurde noch keine Bewertung abgegeben. Sei der erste, der diesen Artikel bewertet! Nutze dafür die Sterne:


0 0 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Literatur > Gern Gelesenes aus der Feierabend-Redaktion > Ann Cleeves: Das Geistermädchen