Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Angelika Felenda: Der eiserne Sommer - Reitmeyers erster Fall

München 1914: Der junge Kommissär Sebastian Reitmeyer hat einen schwierigen Fall zu lösen. Die Leiche eines Mannes wird gefunden, der der homosexuellen Szene angehört. Die Spur führt nicht nur in die höhere Münchner Gesellschaft, sondern auch in die Reihen des Militärs. Das aber entzieht sich der zivilen Gerichtsbarkeit und damit auch der Ermittlung des Kommissärs. Der findet eigene Wege, seine Ermittlungen fortzusetzen und kommt dabei einer großangelegten Verschwörung auf die Spur.

Die Krimihandlung beginnt fast zeitgleich mit den Schüssen auf das Kronprinzenpaar in Sarajewo. Dicht eingewebt in die Handlung ist die Atmosphäre kurz vor Ausbruch des 1. Weltkrieges: Die gesellschaftliche und moralische Übermacht des Militärs, Nationalismus, Juden- und Fremdenfeindlichkeit, Kriegshetze und Kriegsängste, aber auch das dekadente Treiben des Militärs und der „besseren“ Gesellschaft. Doch dienen die Zeitströmungen nicht nur als Kulisse für die davon abgehobene Krimihandlung, sondern aus ihnen erklärt sich auch, was da passiert, sie werden in die Handlung mit einbezogen – was ich sehr gelungen finde.

Gelungen ist auch die Darstellung der Personen, besonders die des Kommissärs Reitmeyer: Ein komplexer Charakter, Anfang 30, der einerseits ein leidenschaftlicher Ermittler ist, andererseits aber auch darunter leidet, dass er sein Jurastudium abgebrochen hat und seine früheren Kommilitonen nun beruflich an ihm vorbeiziehen. Auch die Begegnung mit einer früheren Jugendliebe stellt seinen bisherigen Lebensweg in Frage.

Mit ihrem Debutroman ist der Autorin ein Krimi gelungen, der spannend ist (ohne ein Thriller zu sein), ein atmosphärisch dichtes Gemälde der Zeit unmittelbar vor dem 1. Weltkrieg zeichnet und mit Kommissär Reitmeyer der Krimiszene einen interessanten Charakter hinzufügt.

Der Roman hat mich begeistert und ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

Angelika Felenda: Der eiserne Sommer - Reitmeyers erster Fall. Kriminalroman, Suhrkamp Taschenbuch 2014
Klappenbroschur, 435 Seiten
ISBN: 978-3-518-46542-4
Auch als eBook erhältlich

D: 14,99 €
A: 15,50 €
CH: 21,90 sFr

Artikel Teilen


Artikel bewerten

Es wurde noch keine Bewertung abgegeben. Sei der erste, der diesen Artikel bewertet! Nutze dafür die Sterne:


0 0 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Literatur > Gern Gelesenes aus der Feierabend-Redaktion > Angelika Felenda: Der eiserne Sommer - Reitmeyers erster Fall