Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Die digitale Frankfurter Buchmesse

Seit 1949 findet jedes Jahr im Oktober die Frankfurter Buchmesse statt, dieses Jahr vom 14. - 18. Oktober. Sie ist dabei nicht nur der wichtigste internationale Marktplatz für literarische Inhalte, sondern darüber hinaus ein Großereignis. Zahlreiche fantastische gesellschaftliche und kulturelle Events finden im Rahmen der Buchmesse statt, sowohl direkt auf dem Messegelände als auch über die ganze Stadt verteilt – und dieses Jahr auch erstmals weltweit digital.

Frankfurter Buchmesse Halle 1

Die Frankfurter Buchmesse: ein Überblick

Stadtansicht Frankfurts

Bereits in der Frühen Neuzeit war Frankfurt die zentrale Buchmesse-Stadt Europas, bis sie im 17. Jahrhundert aufgrund politischer Umstände von Leipzig abgelöst wurde. Das änderte sich nach dem Zweiten Weltkrieg, als 1949 bereits 205 Aussteller*innen an der ersten Buchmesse der Nachkriegszeit teilnahmen. Waren diese alle deutsch, so gewannen schnell ausländische Austeller*innen an Bedeutung und stellten in kurzer Zeit die Mehrheit. Die erste internationale Veranstaltung ihrer Art war geboren.
Heute trifft sich dort Jahr für Jahr ein internationales Fachpublikum, an den letzten Messetagen ist die Frankfurter Buchmesse auch für das allgemeine lesebegeisterte Publikum geöffnet. Daneben werden Preise verliehen, unter anderem der mit 25.000 Euro dotierte Deutsche Buchpreis. Seit 1988 bildet jeweils ein Gastland den Themen-Schwerpunkt der Buchmesse. Es zeichnet verantwortlich für ein Rahmenprogramm und gestaltet jeweils einen eigenen Pavillon zur Geschichte, Kultur und Literatur seines Landes. Der diesjährige Ehrengast ist Kanada, das aufgrund der Pandemie digital vertreten sein wird und deshalb auch das Gastland des nächsten Jahres sein wird.

Die Buchmesse wird digital

Bücherregale, die aus einem Handy herauskommen

Aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie gibt es dieses Jahr erstmals keine Stände von Ausstellern in den Messehallen. An ihrer statt wird mit der ARD ein Bühnenprogramm in der Festhalle gestaltet und live übertragen. Damit diese neuen digitalen Angebote umgesetzt und kostenfrei zur Verfügung gestellt werden konnten, wurden vom Ministerium für Kultur und Medien vier Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung gestellt.

Zur Übersicht der digitalen Angebote der Frankfurter Buchmesse

ARD-Buchmessenbühne

Es ist ein Novum: vom 14- 18. Oktober sende die ARD in Kooperation mit ARTE, 3Sat, dem SPIEGEL, der FAZ und anderen das komplette Programm live aus der Festhalle Frankfurt. Ein besonderes Highlight ist dabei die Buchmessennacht am Freitag, den 16. Oktober 2020. Der Inhalt: 13 Titel und ihre Autor*innen der aktuellen Buchmesse werden vorgestellt, dabei geht es um wichtige Themen, gute Unterhaltung und natürlich um fantastische Literatur. Gäste sind unter anderem der isreaelische Friedenspreisträger David Grossmann, Elke Heidenreich, Richard David Precht, Susanne Fröhlich, Jan Böhmermann, Jan Weiler und weiter. Los geht’s um 20.00 Uhr.
Zum Livestream und Programm der ARD-Buchmessenbühne

Das internationale Zuhause-Kulturfestival: BOOKFEST digital

Beim BOOKFEST digital handelt es sich um das große internationale Kulturfestival der Frankfurter Buchmesse, das dieses Jahr erstmals virtuell zu erleben ist. Aus zwei Studios werden live Talk-Runden, Workshops, Koch- und Musikshows sowie Performances in die ganze Welt übertragen. Zu Gast sind namhafte Autor*innen und Künstler*innen sowohl der deutschen Kulturszene als auch der der Gastländer. Von 09:30 Uhr bis 24.00 Uhr kannst Du also live dabei sein, wenn Gäste die internationale Vielfalt der Kultur präsentieren und so zu Dir nach Hause bringen.
Zum Livestream und Programm des BOOKFEST digital

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (1 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Literatur > Die digitale Frankfurter Buchmesse