Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Was bedeutet offene Partnerschaft?

Offene Partnerschaft - die meisten Menschen haben davon schon einmal gehört, doch was sich wirklich dahinter verbirgt, bleibt oft für sie um Dunkeln. Leider verbinden nicht wenige Menschen den Begriff der offenen Partnerschaft auch mit unguten Gedanken wie Betrug, Ausnutzen des anderen oder egoistischer Befriedigung der eigenen Bedürfnisse. Doch all das ist gar nicht gemeint, wenn es um das Konzept einer offenen Partnerschaft geht. Vielmehr kann eine offene Partnerschaft auch dazu beitragen, eine langjährige Beziehung im positiven Sinne weiterzuentwickeln.

Was meint offene Partnerschaft?

Paar liegend

Sexualität gehört für die meisten Liebenden zu einer Beziehung dazu. Vor allem zu Beginn einer Partnerschaft, wenn alles noch neu und aufregend ist, wenn man jung ist, spielt Sexualität in vielen Beziehungen eine eher große Rolle. Dass es schon immer Menschen gab und gibt, die der Sexualität eine große oder vielleicht auch eine eher sehr geringe Bedeutung im Zusammenleben mit einem anderen Menschen beimessen, bleibt davon unberührt.

Mit den Jahren, die dahingehen, ändern sich oftmals die Rituale in einer Beziehung. Manches wird von beiden gemeinsam entschieden und als Veränderung dann gelebt, aber viele Dinge schleichen sich auch mehr unbemerkt ein. Paare, die schon sehr lange zusammen sind, kennen das Gefühl, dass oft die gemeinsame Sexualität eine immer geringere Rolle einnimmt. Das gilt umso mehr, wenn gesundheitliche Probleme von einem oder beiden Partnern dazu kommen. Vieles, was sexuell vorher möglich war und oft praktiziert wurde, geht plötzlich oder allmählich fortschreitend nicht mehr.

Was tun, wenn einer nicht mehr will oder kann?

Solange beide Partner mit der geringer werdenden sexuellen Aktivität zufrieden sind, besteht erstmal kein Grund zur Besorgnis. Viele langjährige Paare kennen aber auch die ungute Situation, dass einer mit der Art und Weise, wie die Sexualität in der Beziehung gelebt wird, nicht mehr einverstanden ist. Vielleicht liegt es daran, dass derjenige gerne mehr Sex hätte, der andere aber mit wenig zufrieden ist oder schlicht gar nicht mehr will. Vielleicht haben sich aber auch Wünsche und Phantasien entwickelt, die man gerne ausleben möchte, jedoch feststellt, dass dies mit dem Partner nicht möglich ist. So oder so: Wer dauerhaft in der Rolle des sexuell unzufriedenen Partners verharrt, wird feststellen, dass dies der Qualität der Beziehung erheblich schaden kann. Dauerhafte sexuelle Unzufriedenheit kann sogar ein Grund zur Trennung sein. Doch vielleicht muss es gar nicht so weit kommen. Hier kann das Konzept der offenen Partnerschaft ansetzen.

Offene Partnerschaft kann die Beziehung retten

Fröhliches Paar

Generell meint offene Partnerschaft, dass beide Partner über die sexuelle Unzufriedenheit gemeinsam sprechen und neue Lösungen finden wollen. Solche Lösungen können darin bestehen, dass einer der Partner oder auch beide zur Erfüllung sexueller Wünsche mit anderen Menschen Sex haben, dabei aber nicht die Liebe und das gemeinsame Zusammenleben infrage stellen. Es geht also mitnichten um Betrug oder Ausnutzen eines anderen, sondern darum, gemeinsam darüber zu reden, was man sich wünscht, wer das geben kann und im Einvernehmen neue sexuelle Wege zu gehen.

Diese Wege wiederum können sehr unterschiedlich aussehen. Erlaubt ist, was gefällt, solange beide Partner Bescheid wissen und diese Lösung mittragen. So gibt es Beziehungen, in denen beide oder einer Sex mit einem anderen Menschen ausleben. Möglich ist auch, dass das Angebot sexueller Dienstleistungen wie Essort-Service oder sexuelle Assistenz genutzt wird. Letzteres kann vor allem bei gesundheitlichen Einschränkungen interessant sein. Ein gangbarer Weg ist auch, dass beide Partner der Beziehung entscheiden, dass sie zum Beispiel keinen Verkehr mehr haben, wohl aber noch Streicheln, Petting miteinander betreiben. Ob der Verkehr an sich dann mit Dritten ausgelebt wird, kann gemeinsam besprochen werden.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (11 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


9 6 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Liebe und Sexualität im Alter > Was bedeutet offene Partnerschaft?