Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Mein Rezept für eine lange Liebe

Feierabend-Mitglieder berichten

Jung gefreit, hat nie bereut

älteres Paar

Wir waren zur damaligen Zeit, als wir uns kennen lernten, noch sehr jung. Ich war 17 und mein Mann 19 Jahre und es war die ganz große Liebe, mit viel Schmetterlingen im Bauch und die Sehnsucht etwas Eigenes auf die Beine zu stellen.

Die Heirat war dann auch im Jahre 1958 beschlossene Sache und da ich noch nicht volljährig war, mussten meine Eltern die Einwilligung geben.

Es war nicht immer Gold was glänzt, oft musste man Abstriche machen, man darf sich zwar ein wenig voneinander entfernen, aber nie so weit, dass es kein Zurück mehr gab.

Vertrauen ist das wichtigste mit im Leben und die Herzlichkeit und dass die Liebe nicht vernachlässigt wird. Unser Tag beginnt immer mit einem Kuss und einer zärtlichen Umarmung und nicht zu vergessen mit dem Wort, „ich liebe dich“ und das ist für uns beide eine schöne Bereicherung, für die Seele und das ganze Wohlbefinden.
Die Fehler, die der Eine oder der Andere gemacht, nicht nachzutragen und weiterhin die Zukunft planen. Den Partner so zu tolerieren und zu respektieren wie er ist, das sind Grundvoraussetzungen, die jede gute Ehe mit sich führen muss.

Wir führen täglich gute Gespräche und hören auch zu, was der Partner zu erklären hat. Zeitungen und sonstige Leseartikel haben während des Essens am Tisch nichts zu suchen. Der Partner ist und sollte immer der Mittelpunkt sein. Nicht jeder Tag ist und war voller Sonnenschein, dafür sorgten so einige Male die lieben Kleinen.

Aber heute nach gut 58 Jahren sind wir ein sehr gutes eingespieltes Team und sehen mit viel Optimismus in die weitere Zukunft.

Wir wünschen uns den Frieden hier auf Erden, das ist das Allerwichtigste, für die Kinder, Enkel und Urenkel.

Autor: ehemaliges Mitglied


Akzeptanz

Männer glauben Frauen verändern sich nicht, aber die tun das!
Frauen glauben sie könnten die Männer verändern, aber die tun das nicht!

Wenn das beide erkennen und akzeptieren können, ist der Weg frei für eine lange Liebe.

Autor: karl1000

Keiner kann ein Rezept für lange Liebe verschreiben

älteres Paar

Es wird nie möglich sein, ein Rezept für lange Liebe zu bekommen. Wer sollte das verschreiben? Es wird nie eine Messmethode geben, welche die Liebe nach ihrer Stärke einordnen kann. Die Zeitdauer einer Partnerschaft ist von zu vielen persönlichen Umständen abhängig, um eine eindeutige Aussage zu treffen. Aber sie kann, beim Vergleich mit anderen Partnerschaften, vielleicht Parallelen anzeigen. Wenn die Liebe ausschließlich ihre Wurzeln in der Sexualität hat, sind die Voraussetzungen für ein langes Verhältnis schlecht. Bei der wahren Liebe ist die Sexualität der intime Gipfel der Zuneigung und der Wunsch zärtlich zu sein und Zärtlichkeit zu bekommen. Es ist eine Lustbefriedigung des Körpers und der Seele. Das sind gute Voraussetzungen für eine beständige Partnerschaft. Wenn im Laufe des Lebens bei beiden Partnern der Wunsch nach Zärtlichkeit erhalten bleibt, spielen körperliche Schwächen keine Rolle.

Die Liebe zum Partner ergibt eigentlich automatisch Dinge wie die Treue, Respekt und Wertschätzung. So kann man die Höhen und Tiefen des Lebens meistern. Wenn dann nach langen Jahren noch gemeinsam gelacht wird, ist das ein Ausdruck einer innigen Partnerschaft. Es gibt nichts Schöneres, als das Gefühl geliebt zu werden. Wir sind erst 56 Jahre verheiratet und hoffen auf mehr.

Autor: Heinz


Es gibt kein Geheimrezept

Ein Rezept für lange Liebe, das habe ich nicht. Ich bin jetzt 56 Jahre lang verheiratet und es war nicht immer Honeymoon. Letztlich hat dann doch immer die Liebe gesiegt. Wir haben jung geheiratet, ich war 20 und er 24. Davor hatten wir keine festen Bindungen. Wir sind beide sehr selbständige Typen und lassen den anderen sein Leben führen, ohne dass die Zweisamkeit darunter leidet. Das ist nicht immer einfach. Fremdgehen ist tabu. Vertrauen ist so wichtig wie die Liebe. Jeder Mensch entwickelt sich im Laufe seines Lebens. Im besten Fall in die gleiche Richtung. Veränderung ist normal. Entscheidungen werden einvernehmlich getroffen. Wenn es ein „Rezept“ für lange Liebe gibt, dann ist es lange Liebe.

Autor: kindermut


Uns gibt es nur im Doppelpack

Wir sind seit dem 20.08.2016 45 Jahre noch glücklich verheiratet. Für Zufriedene eine kurze Zeit. Meine Frau und ich freuen uns schon auf die goldene Hochzeit. Leider fehlen Nachkommen es klappte einfach nicht. Aber wir wollten der Natur nicht ins Handwerk pfuschen, einen Grund uns zu trennen gab es nicht. Wir hatten fast 44jahre einen Kleingarten, da ist Teamarbeit wichtig. Uns gibt es nur im Doppelpack, einkaufen, Hausputz, Urlaub, Arztbesuche. Wir hatten die gleichen Räder, sind zusammen wandern und angeln gegangen. Das zusammen älter werden macht Spaß, wir sind nur 3/4 Jahre auseinander. Meine Hildegard singt gerne, ich gehe lieber in den Keller, als Schreiner gibt es immer was zu tun. Jeder sollte sich nicht zu wichtig nehmen, zusammen Stärke beweisen, aber seinen Gegenüber nicht verändern wollen. Wir sind beide etwas über 70 Jahre aber noch schwer verliebt.

Autor: telmid


Die Realität einer langjährigen Ehe und Partnerschaft

Mein Mann und ich sind 90 und 87 Jahre alt und seit 63 Jahren verheiratet. Noch dazu kannten wir uns schon vorher 7 Jahre. Man darf also sagen, wir sind unser ganzes Leben lang zusammen. Nach all dieser Zeit kann ich jetzt feststellen, er war für mich der ideale Partner, um all diese Jahre glücklich und zufrieden zu verbringen. Für meinen Mann war ich zuerst zu mollig und ich hatte keine langen blonden Haare. Ich konnte aber diese Ansicht durch andere Eigenschaften ausgleichen. Im Nachhinein möchte ich sagen, dass für ein gutes harmonische Leben nicht nur die Äußerlichkeiten sondern alles andere stimmen sollte. Nicht nur Liebe, gleiche Interessen, das persönliche Umfeld, Verstehen, Vertrauen und vor allem die Finanzen sind die Bausteine für so eine lange Ehe geblieben.
Besonders Glück muss man aber haben, damit diese Eigenschaften bleiben und auch ständig daran arbeiten, dass es so bleibt. Die Toleranz auf beiden Seiten muss so groß sein, um auch längere Strecken nicht so guter Tage mit Anstand zu überstehen.

Mein Mann und ich haben anscheinend alles richtig gemacht. Wir sind noch beide gesund, geistig fit, glücklich, zufrieden und hoffen, dass dies noch einige Zeit so weitergeht.

Wenn ich einen Rat für eine harmonische lange Ehe geben sollte, so wäre dieser, auch die Seiten seines Partners zu akzeptieren, die man am wenigsten mag. Mit Toleranz, Verständnis und Diplomatie lässt sich doch vieles klären, besonders miteinander reden sollte man immer.

Bei uns war es auch viel Liebe zu unserer einzigen Tochter, die uns immer wieder auf den richtigen Weg gebracht hat.

Autor: Feierabend.de Mitglied rico29

Zusammenhalt

älteres Paar

Wir hatten dieses Jahr Goldene Hochzeit. 50 Jahre ist eine lange Zeit. Wir haben zusammen gehalten und gingen durch dick und dünn. Es gab auch Momente, in denen wir am Zweifeln waren. Das Leben ist ja kein Zuckerschlecken. Wir haben 4 Kinder auf die Welt gebracht, die uns wiederum 9 herrliche Enkel schenkten. Wir haben ein Haus gebaut und haben gelernt zu sparen. Wir haben es geschafft. Nun genießen wir die Zeit mit der Familie und reisen mit dem Wohnmobil durch Europa. Wir finden die Zeit mit uns immer noch schön und hoffen, dass wir sie noch etliche Jahre genießen können.

Autor: Tiergarten

Die großen Pfeiler einer Partnerschaft

Ich habe ich meinen Mann Ende 2005 über Feierabend.de kennen- und lieben gelernt. Am 09.07.2009 haben wir geheiratet.

Leider ist Peter am 27.04.2016 völlig überraschend verstorben,
worüber ich natürlich sehr sehr traurig bin. Ich vermisse ihn sehr. Wir waren zehn Jahre zusammen und es wäre schön gewesen, weitere 10 Jahre und noch viel mehr mit ihm zu verbringen.

Wir liebten uns, denn die Chemie hat voll gestimmt. Mein zweites ICH.
Einfühlungsvermögen, Aufmerksamkeiten, Vertrauen und Toleranz sind ganz große Pfeiler in einer Partnerschaft.

Autor: Feierabend-Mitglied

Über Feierabend kennengelernt

ein glückliches Paar

Ich habe (nach dem frühen Tode meiner Frau) durch Feierabend meine neue Liebe kennengelernt. Nach nunmehr 7 Jahren sind wir immer noch glücklich beisammen. Eigentlich haben wir kein besonderes Rezept:

Wir sind, leben und wohnen immer zusammen, wir haben keine Zwischendurch-Beziehung. Wir wohnen sowohl bei mir in Bottrop und Kalamata - als auch bei meiner Partnerin Christiane (Leopard48) in Mühldorf/Inn/Obb. Wir sind immer noch aktiv und mobil.

Autor: dl2yag

Vertrauen und Ausdauer

Mit meiner Ehefrau bin ich schon 34 Jahre verheiratet. Zwei selbständige Menschen haben sich als Singles in Frankfurt getroffen und nach kurzer Zeit (6 Monate) beschlossen, eine gemeinsame Wohnung zu beziehen. Nach weiteren 6-Monaten haben wir dann auch geheiratet.

Am Anfang war es verständlicherweise ein bisschen schwierig, bis wir beide gemerkt haben, dass es auf gegenseitiges Vertrauen in der Beziehung ankommt. Jeder konnte sich frei entfalten, ohne den Anderen in seiner Freiheit einzuschränken. So wuchsen wir - meine Frau und ich - zu einem Team zusammen, und konnten uns viele unserer Wünsche im Laufe der Jahre erfüllen.

Zum Vertrauen kam auch noch persönliches Ausdauerverhalten hinzu, und so haben sich die vielen Jahre angesammelt.

Ich hoffe, mit meiner Frau Gudrun noch viele gute Jahre gemeinsam zu verbringen.

Autor: Mayenerjung

Ein sehr schwieriges Thema

Eine lange Liebe endete im letzten Sommer nach 46 Jahren mit dem plötzlichen Tod meiner Frau. Unser Erfolgsrezept?


  • Grundvoraussetzung ist das kompromisslose Bekenntnis zum Partner zu Beginn der Partnerschaft, ohne alles durch die berühmte "rosa Brille" zu sehen.

  • Miteinander im Gespräch bleiben und an der gemeinsamen Basis "arbeiten" ein Leben lang.

  • Interesse auch am Beruf des Partners und mit ihm auch über seine beruflichen Dinge reden - dich über 40 Jahre lang ergänzen. Später kommen die Themen der Kinder dazu

  • Besonders für uns Männer gilt, mehrere Hobbys pflegen und nicht nur "am Partner kleben" und ihm "untätig auf den Wecker gehen", besonders mit Eintritt in den Ruhestand. Das kann tödlich sein.

  • Man(n) muss wissen, mit Beginn des Ruhestandes verfügt jeder über ein "Kontingent" von 525.600 Minuten zur persönlichen Gestaltung seines Lebens. Zu Zweit gilt es über 1 Million (!) Minuten Jahr für Jahr "sinnspendend zu verwalten". Sich selbst zu Führen, denn keiner bestimmt mehr von außen.

  • Den Lebensabend gibt es nicht umsonst. Meine Tante in Hildesheim, 1950er Jahre: "Kommt die Not ins Haus fliegt die Liebe zum Fenster raus". Um das gemeinsame Leben genießen zu können, müssen die Finanzen stimmen - vom ersten Tag an. Zur Vorbereitung auf den Ruhestand steht urplötzlich die Frage im Raum: Was kann ich mir, was können wir uns eigentlich mit der Rente/Pension noch leisten?

Die Liebe, die Gefühle, die Partnerschaft in Harmonie, die angestrebte Zufriedenheit in und mit seinem Leben sind sehr zarte Pflänzchen, die jeder mit größter Sorgfalt über die vielen Jahre pflegen muss - täglich.
Zum Schluss: Niemand kann sein Glück, seine Liebe erzwingen, aber jeder kann für sich die Voraussetzungen dafür schaffen - vom ersten Tag an.

Autor: pinikaterchen

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (21 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


24 21 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Liebe und Sexualität im Alter > Mein Rezept für eine lange Liebe