Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Ist Benehmen heute eigentlich nur Glückssache?

Also, ich fahre sehr selten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, aber ab und zu muss es eben halt sein. Ich hatte einen Arzttermin in Düsseldorf und dorthin mit dem Auto zu fahren bedeutet Stress. Erstens kenne ich mich nicht aus, zweitens wimmelt es von Baustellen und drittens bekommt man keinen Parkplatz. Und wenn man ins Parkhaus fährt, kann man gleich einen Kleinkredit aufnehmen. Also - ab in den Bus. Nun, er kam sogar pünktlich und beim Einsteigen sagte ich fröhlich „Guten Morgen“ - wie ich es schon als Kind gelernt hatte. Der Fahrer lächelte und nickte mit dem Kopf und ich setzte mich hinter ihn.

Ich hatte jetzt gut 20 Minuten Zeit, mir die Gegend anzusehen (wozu man beim Autofahren ja nicht kommt), aber schon bei der nächsten Haltestelle war ich etwas irritiert. Es war ja nun mittlerweile 9 Uhr und nicht kurz nach Mitternacht, aber die Leute stiegen ein mit einem verbissenen Gesicht, zeigten ihren Fahrausweis vor und setzten sich. Nicht einer von ihnen sagte mal die Tageszeit oder zeigte ein Lächeln. Ich war gelinde gesagt etwas geschockt und nach der 6. oder 7. Haltestelle sagte ich zu dem Fahrer: „Sagen Sie mal, bin ich hier im falschen Film oder im falschen Jahrhundert?“ Er sah mich verwundert an und fragte: „Wieso?“

„Nun“ sagte ich, „ich habe von klein an gelernt, dass man grüßt, wenn man irgendwohin geht. Hier ist das aber nicht der Fall. Nicht einer der Gäste hatte das nötig. Das kann doch nicht normal sein, wird denn auf Benehmen heute überhaupt keinen Wert mehr gelegt? Bringen Eltern ihren Kindern so etwas nicht mehr bei?“

Irgendwie wirkte er ein bisschen resigniert, als er meinte, er hätte sich schon daran gewöhnt, aber er hätte es ja selber mal versucht. „Ja“ sagte er, „ich habe die Leute mal beim Einsteigen begrüßt. Und wissen Sie, was passiert ist? Ich bekam eine Anzeige eines Fahrgastes, der meinte, ich wollte ihn provozieren!“

Ist es wirklich schon soweit mit unserer Gesellschaft? Schade! Aber ich mache da nicht mit. Egal, ob ich im Bus, im Fahrstuhl oder im Laden bin, ich sage fröhlich meinen „Guten Morgen“ und hoffe, dass gaaaanz viele mitmachen, damit unsere Gesellschaft nicht verroht.

Autor: Ritterbraut

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (42 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


89 58 Artikel kommentieren
Themen > Unterhaltung > Kolumnen, Anekdoten und Co > Veronikas Gedanken > Ist Benehmen heute eigentlich nur Glückssache?