Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Warten auf Weihnachten

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt,
erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier.

Und wenn das fünfte Lichtlein brennt,
dann hast du Weihnachten verpennt.


Heute ist der 27. November 2016 und der 1. Advent. Spätestens jetzt beginnt es, das Warten auf Weihnachten. Die Märkte und Händler bieten ja schon seit Ende August allerlei Weihnachtsgebäck und Süßigkeiten für das Fest an. Als Erwachsener hält man seine Gefühle noch im Zaum und verhindert so, dass man schon frühzeitig in Weihnachtsstimmung gerät. Aber den Kindern dauert es viel zu lange. Immer wollen sie wissen, wie viel Tage es noch sind, bis der Weihnachtsmann oder das Christkind kommt. Das war auch schon vor 150 Jahren so. Um der nicht aufhörenden Fragerei ein Ende zubereiten, erfanden Eltern den Adventskalender.

Irgendwo habe ich mal das Folgende gelesen: Zuerst waren es Strichkalender - 24 Kreidestriche an einer Zimmertür, die nach und nach weggewischt werden durften. Ein anderer Vorgänger des Adventskalenders waren Weihnachtsuhren mit 24 Feldern und einem Zeiger oder eine Adventskerze mit 24 Linien, die durch Abbrennen jeden Tag um einen Strich kürzer wurde.

Meinen ersten Adventskalender habe ich 1945 bekommen. Er bestand aus einem Karton mit 24 Datumsfeldern und einem Blatt mit 24 Bildern mit ganz vielen Engelchen, Spielsachen und Weihnachtsschmuck. Diese Bilder musste ich ausschneiden und mit Mehlkleister auf die Felder mit dem Datum kleben. In den Jahren danach wurden aus den Bildern kleine Säckchen oder Streichholzschachteln - gefüllt mit Süßigkeiten, kleinem Spielzeug oder anderem Krimskrams. Heute macht sich kaum noch jemand die Mühe, einen Adventskalender zu basteln. Man geht auf den Markt und kauft einen bereits gefüllten – wie unromantisch.

Aber es geht noch einen Tick schlimmer. Es gibt doch neuestens tatsächlich schon virtuelle Adventskalender.

Ich wünsche allen Menschen, die den Advent feiern, eine romantische Adventszeit. Und allen Menschen, die den Advent nicht feiern einen besinnlichen Jahresausklang.

Autor: bombus78

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (27 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


21 20 Artikel kommentieren
Themen > Unterhaltung > Kolumnen, Anekdoten und Co > Ottos Beitrag > Warten auf Weihnachten