Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Die 5. Jahreszeit

Leider ist unser Mitglied Hatsch_43 im September 2014 verstorben. Wir sind sehr traurig, dass wir in Zukunft auf seine humorvollen, pointierten und hintergründigen Texte verzichten müssen.
Doch seine Alltagsbeobachtungen und Kolumnen bleiben aktuell und wir schätzen sie nach wir vor sehr. Deshalb kannst Du sie auch weiterhin auf unseren Seiten lesen.

Die 5. Jahreszeit ist am Kochen

Hatsch_43 als Frau verkleidet
Kolumnist Hatschi zeigt seine weibliche Seite.

Hast Du schon die Pappnasen aus dem Keller geholt und entstaubt? In allen Vereinen gibt’s jetzt mindestens einmal die Show der Illusionen: Dutzende von John Wayne laufen herum, den von Mutti in 20 Ehejahren längst aberzogenen coolen Blick in den stahlharten Augen, der Colt baumelt lässig und griffbereit unter den gichtigen Fingern. Der adipöse Batman-Bauch stolziert mit wabbligen Schritten durch den Saal, jederzeit bereit abzuheben. Und die Oma hat noch mal die roten Strapse über die Orangenhaut gestreift - und dann geht es los mit gaanz großen Schritten. Kenn‘ wir doch, oder? Unser gepflegt-gehegter Wunsch, einmal im Leben sich so zu geben, wie es unser Innerstes befiehlt.

Da glossierte mal eine hessische Büttenrede: „Die Leude geh'n sisch hemmungslos besaufe - tun fremde Mensche Freibier kaufe - schmeiße sisch Bonbons an ihre Schädel - betatsche Jungens und aach Mädel -- Alaaf und Helau! - Seid ihr bereit? Willkommen zur Beklopptenzeit!“ Neeeein, liebe Leute, so militant mach ich mir das nicht.

Fastnacht, Fastelabend, Fasnacht ist ja nun der Höhepunkt dieser Jahreszeit und Aschermittwoch die körperliche Apokalypse now, der Tag danach - oder der Tag der Rekordumsätze von Aspirin. Die 5.Jahreszeit verbindet, ja, sie vereint die Menschen regelrecht in ihrer Tageseinstellung. Wir haben eine Gemeinsamkeit. Wir sind alle von einer närrischen Fröhlichkeit infiziert! Manche Menschen behaupten zwar, sie bräuchten das nicht, sie seien das ganze Jahr narret.

Wo auch immer diese Jahreszeit begangen wird, gemeinsam haben sie so listige Bräuche, zum Beispiel am bösen - ja für Männer schon - bösen schmutzigen Donnerstag. Ich denke mit Tränen an meine teure Gucci-Krawatte, die unsere Firmen-Putze zu Schnipseln verarbeitete. Weil sie wegen ihrer Bandscheibe zu faul war, sich zu bücken. Denn der Historie nach soll dem Manne ja was anderes abgeschnitten werden und nicht das Halsgehänge, oder?

Am Samstag ist dann kostümierter Sockenschwoof in den Vereinen, da werden schon mal falsche Fährten gelegt. Ich erinnere mich an einen Bekannten, dem man einen BH ins Auto platziert hatte. Nach längerem Rosenkrieg daheim und akribischer Recherche, hatte der verursachende Spaßvogel einen Limburger in der Lüftung seines Autos - rezent fahrender Käsestand sozusagen. Aber es wird ja auch gebusselt, was das Zeug hält. Völkerverständigung landauf landab von Schalke bis Bayern. Schade, dass es in Palästina kein Fasching gibt.

Am Sonntag kannst Du dann Umzüge bewundern, inklusive zwangsweiser Partnertrennung. Da wurde meine Chrissi in einen Käfigwagen von so einer Hühnersippe entführt. Ich hatte Eisfüße am Straßenrand, und sie wurde durch den ganzen Ort gekarrt. Ein anderes Mal, im Alemannischen, haben uns glockenbehängte maskierte Gestalten volle Schweinsblasen auf die Ohren gehauen. Komische Sitte, das Denkvermögen zu erhöhen.

Am Dienstag werden wir zu Raubrittern, die Hexenzünfte erstürmen Rathäuser, Schlüssel werden samt Amtsperson gekidnappt und Akten zum Fenster hinaus befördert. Das nenn‘ ich volksnahe Akteneinsicht und find das auch gut so.

Am Aschermittwoch beginnt dann die Fastenzeit. Manche nehmen‘s zu wörtlich, wenn sie sich schon ihrer Essensreste in unserem Vorgarten entledigen.

Ja, und politisch beginnt damit auch wieder die Fastenzeit - oder bleibt‘s narret, fragt sich grübelnd
Euer Hatsch_43

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (6 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Themen > Unterhaltung > Kolumnen, Anekdoten und Co > Hatschis Alltagssplitter > Die 5. Jahreszeit