Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Hitzefrei

Wir woll’n doch nicht alle Heidi’s Mädchen sein, gar über’n Laufsteg staksen, gehüllt in Klamotten deren Geburtshelfer vorzugsweise bei geistiger Umnachtung designen. Doch spannend ist es zu verfolgen, wie nach jahrzehntelanger Zeit Arbeit sich Hälse sowie Mundpartien in malerische Landschaften verwandeln. Diese immerstraffe Fonda hat mein volles Mitgefühl, wieviel Kraft sie wohl benötigt für ein breites Werbelächeln dieser Creme, welche ihr Gesicht noch nie berührte.

Und einen dicken Hintern zu besitzen war gestern, unbekümmert stopfen selbst beleibte Herren ihre stattlichen Gesäße in vorzugsweise khakibeige Großraumshorts.

Diese gutmeinenden heißen Sommertage laden ein zu unbeschwerten Entkleidungen und die Frage ham se schon gestrafft oder schwabbeln sie noch, ist völlig legitim. Also ich steh dazu, meint die mittelalte Dame in den knappen lila Shorts plus Dellschenkeln, und kneift augenzwinkernd in ihre frisch aufgepolsterten Wangen. Recht hat sie, denn ein jeder darf die Möglichkeit nutzen einer ungenierten Restaurierung Folge zu leisten!

Also ich habe mir vorgenommen nicht mehr wegen dieser blöden Schnappschüsse viel Wind zu machen, sind sie doch ein Zeichen des nimmermüden Fortschritts. Wenn nicht gerade ein Popel aus dem Nasenloch lugt geb ich’s großzügig frei, das unprofessionelle Foto. Mein Körper tätigt schon mehr als ein halbes Jahrhundert getreu seinen Job, ich sollte ihn endlich in Rente schicken!
Doch dringend zu warnen gilt es vor diesen trügerischen Verjüngungsampullen, welche ein sündhaft teures Wunderserum enthalten. Versprechen diese doch, dass sie ein Antlitz respektive Dekolleté ganze fünf Stunden lang so glatt wie einen Kinderpopo zaubern können.

Man stelle sich das mal vor, beim ersehnten Blind Date hat’s derart gefunkt und im Taumel der absoluten Zuneigung vergisst man Raum und Zeit. Der Date-Partner reibt sich verwundert die Augen, zweifelt erst an seiner Sehschärfe und wenig später an dem Gegenüber, ist dies noch dieselbe Person?

Da hilft entweder den Wecker vorher zu stellen und flux nachjüngen oder lieber gleich die Schocktherapie anwenden: „Überraschung! Ich bin‘s immer noch, da staunste jetzt oder?

Am beneidenswertesten jedoch sind diese unbekümmerten, stets gleichmütigen Zeitgenossen, welche sich in langen Schlangen geduldig vor Luigis Eisdiele tummeln. Ungeniert entblößte Erfrischungshoffende, sind die Zehen noch so krumm, die Flip Flops kümmern sich nicht drum, mein Mutterbauch gehört mir anschaun nicht nur erwünscht, sondern Pflichtübung.

Bleistiftbeinchen und süße Speckröllchen neben Saftschinken in Spitzenhöschen, und so mancher Stützstrumpf hat heut hitzefrei! Dagegen ist doch dieser langweilige Retorten Glamour völliger Affenschrott. Denn dies gesunde Lebensgefühl etlicher Zeitgenossen „was kümmert mich der Rest der Welt“ ist doch Bombe oder?

Autor: galen

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (19 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


42 19 Artikel kommentieren
Themen > Unterhaltung > Kolumnen, Anekdoten und Co > Aus dem Alltag von Galen > Hitzefrei