Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Gesund und mit Freude essen - auch im hohen Alter

Eine gesunde, regelmäßige und abwechslungsreiche Ernährung ist in jedem Lebensalter unabdingbar. Menschen in höherem Alter sind jedoch aufgrund bestimmter körperlicher Merkmale und verringertem Appetit eine Risikogruppe für Mangelernährung. Dabei ist besonders im hohen Lebensalter auf eine ausreichende Zufuhr von Makro- und Mikronährstoffen sowie einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr zu achten.

Frau nimmt Obst aus einer Schale

Trinkrituale einführen

Täglich sollten zwei Liter Flüssigkeit in Form von Wasser oder ungesüßten Tees aufgenommen werden. Um eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu gewährleisten, können einige Alltagstipps hilfreich sein. Da ältere Menschen häufig ein reduziertes Durstgefühl aufweisen, ist es empfehlenswert, zu jeder Mahlzeit ein Glas Wasser bereitzustellen. Zusätzlich sollten leere Gläser regelmäßig aufgefüllt und zur Erinnerung an exponierten Stellen bereitgestellt werden. Trinkrituale wie zum Beispiel ein 17-Uhr-Tee können eine regelmäßige Zufuhr von Flüssigkeit ebenfalls unterstützen.

Der optimale Speisepaln

Die Ernährungsempfehlungen für Menschen höheren Alters unterscheiden sich nur sehr geringfügig zu den Ernährungsempfehlungen von jüngeren Erwachsenen. Der gravierendste Unterschied liegt darin, dass ältere Menschen einen geringeren Bedarf an Nahrungsenergie bei einem nahezu gleichbleibenden Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen haben. Die Abnahme der benötigten Nahrungsenergie ist aufgrund der Verminderung des Grundumsatzes durch die Abnahme fettfreier Körpermasse zu erklären. Zusätzlich sinkt der Leistungsumsatz durch die im Alter häufig verringerte körperliche Aktivität. Für die Auswahl der Lebensmittel kommen daher Produkte mit einer hohen Nährstoffdichte in Frage. Die Mindestanforderungen an einen Speiseplan sollten eine warme Mahlzeit am Tag, eine Portion Obst, eine Portion Salat oder Gemüse, ein Glas Milch und Joghurt, Käse oder Quark, 1 Scheibe Vollkornbrot und fast täglich ein Stück Fleisch, Fisch oder ein Ei enthalten.

Frau mit Einkaufstüte voll Gemüse

Um einen Mikronährstoffmangel entgegenzuwirken sollten nährstoffreiche Lebensmittel in den Speiseplan integriert werden. Dazu zählen viele Gemüsesorten wie Brokkoli, Paprika, Karotten, Kartoffeln, Wirsing, Kohlgemüse und Obstsorten wie Bananen, Birnen sowie Aprikosen. Außerdem ist auf eine ausreichende Zufuhr von Getreideprodukten aus Vollkorn zu achten. Tierische Lebensmittel sollten in Maßen verzehrt werden. Fettreiche Seefische wie Hering, Lachs und Makrele sollten einmal wöchentlich auf dem Speiseplan stehen.

4 Personen stoßen an gedecktem Tisch an

Schöner essen - so geht's

Für viele ältere Menschen ist Essen weniger mit Genuss, sondern viel mehr mit Notwendigkeit verbunden. Das liegt auch daran, dass Geschmacks- und Geruchssinn nicht mehr so einwandfrei funktionieren, wie früher. Diese hängen natürlich maßgeblich mit dem Genuss und dem Spaß am Essen zusammen. Für eine ausreichende Nahrungsaufnahme ist Freude am Essen jedoch unabdingbar. Dazu sollten die Rahmenbedingungen angepasst werden. Ein schön gedeckter Esstisch, ein gemeinsamen Essen, eine entspannte Atmosphäre und die Auswahl von farbreichen Lebensmitteln können die Nahrungsaufnahme schöner gestalten.

Wenn ansonsten keine Einschränkungen durch bestimmte Krankheiten vorliegen, muss bei der Zubereitung der einzelnen Mahlzeiten bis auf eine abwechslungsreiche Nahrungsmittelauswahl nichts weiter beachten werden. Einige ältere Menschen klagen jedoch über Kau- und Schluckbeschwerden. Der Speiseplan sollte dabei an die Bedürfnisse des Einzelnen angepasst sein. Bei leichten Kau- und Schluckbeschwerden ist es meist ausreichend auf sehr harte Lebensmittel zu verzichten. Bei ausgeprägteren Leiden können Speisen püriert oder passiert werden.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (6 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


1 1 Artikel kommentieren
Themen > Gesundheit > Kochen & Ernährung > Gesund und mit Freude essen - auch im hohen Alter