Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Abnehmtipps der Mitglieder

Christa (trosthasi)

Als guter Futterverwerter, (vielleicht auch als schlechter, weil das Futter nicht richtig verwertet, sondern ziemlich schnell im Körper abgelegt wird) kämpfe ich schon zeitlebens mit überflüssigen Pfunden.

Das, was ich schon alles erfolgreich unternommen, aber nie durchgehalten habe, würde ein Buch ergeben.

Vor einiger Zeit hab ich für mich selber eine äußerst wirkungsvolle Methode entdeckt, gut und hungerfrei langsam abzunehmen. Dabei handelt es sich jedes Mal um 3-4 Kilo.

Tagsüber esse ich normal und vor allem, das was mir schmeckt, allerdings keine Schokolade und mit Süßem allgemein bin ich ebenfalls etwas zurückhaltend.

Abends, und das war die Empfehlung der Personen, die dieses Rezept mit Erfolg angewandt haben (bis 10 Kilo Gewichtsverlust), stehen nur Eiweiß (Fleisch, Fisch, Eier, magere Wurst oder Geflügelsülze) und Salat oder Gemüse auf dem Tisch. Und wenn es sich machen lässt, nach 15 Uhr allgemein gar keine Kohlehydrate mehr, Obst ausgenommen. Um nicht zu viel Eiweiß zu mir zu nehmen, esse ich mittags öfters Gemüse, Kartoffeln, Nudeln oder Reis, also Kohlehydrate.

Da ich gerne Kaffee trinke, kommen 4 - 6 Tassen pro Tag zusammen. Daneben trinke ich, je nach Durstgefühl, gut einen Liter stilles Mineralwasser. Auf diese Art verliere ich durchschnittlich 500 - 700 g in der Woche.

Sport mache ich ebenfalls, aber nicht mehr als sonst:
3x in der Woche 4 km gehen oder 4x 35 Minuten auf dem Heimtrainer und zwischendurch Tanzgymnastik für die Beweglichkeit und den Erhalt der Muskeln.

Damit komm ich gut zurecht und kann eine akzeptable Kleidergröße von 40-42 bei guter Figur immer wieder erreichen bzw. halten.

Elke (gisma)

Der Artikel über Ernährung ist gut.

Ich habe gute Erfahrung gemacht, indem ich fettreduzierte Speisen herstelle.

Täglich nur 30 g Fett verwenden und die Pfunde verschwinden.
Auch esse ich viel Obst und Gemüse.
Mahlzeiten mit Gemüse können auch mit wenig Fett lecker zubereitet werden.

Es ist eine Umstellung, aber wenn man sich daran gewöhnt hat ist es schmackhaft.

Peter (rosahuhn)

Zu diesem Thema weiß ich viel, ich könnte glatt Ernährungsberater werden.

Das einzige Problem ist: Auch danach handeln!
Jetzt bin ich über 74 Jahre alt, die erste Abnehm-Kur habe ich mit Anfang 20 unternommen.


Nach allem, was man liest, richte ich mich möglichst an folgende Maßnahmen:


  • Kalorien zählen ist Quatsch, der Mensch ist kein Hochofen.

  • Mit Weight-Watchers hatte ich eine andere, ähnlich Methode

  • Morgens gibt es bei uns etwas mit Kohlehydraten, Müsli oder Brot, dazu viel Obst, Kaffee mit Magermilch ohne Zucker.

  • Mittags gibt es Gemüse, Eiweiß (Fleisch, nicht zu fett, oder Ei, oder Fisch), kein oder sehr wenig Kohlehydrate, ab und zu aber auch Kartoffeln mit Gemüse oder Quark. Das aber selten.

  • Abends keine Kohlehydrate, also Salat, Aufschnitt oder Fleisch bzw. Fisch.

Das klappt alles hervorragend!

Aber dann kommen die Ausnahmen: Einladungen! Oder das Schnökern beim Fernsehen! Das macht alles wieder zunichte.

Neben der Ernährung ist Bewegung wichtig, vielleicht wichtiger als alles andere!

Sport war noch nie mein Ding aber walken oder spazieren gehen geht auch - jeden zweiten Tag eine Stunde (oder jeden Tag ½ Stunde).
Senioren Gymnastik einmal pro Woche (wird heute etwas charmanter genannt).

Auch im Urlaub geht es mit der Bewegung weiter: Vor allem beim Wandern.

Für Nachahmer: Das alles würde ich nicht befolgen, wenn das Vorbild meiner Frau nicht da wäre, sie ermahnt mich nicht allzu heftig.

Für Anfragen stehe ich zur Verfügung.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (25 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


29 21 Artikel kommentieren
Themen > Gesundheit > Kochen & Ernährung > Abnehmtipps der Mitglieder