Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Der Name! Mensch, wie war der noch?
Erinnerungen kommen hoch.
Du kramst in der Vergangenheit,
hast tausend Dinge griffbereit.
Doch, wie sich das Hirn auch quält,
der Name! Nur der Name fehlt.
Und sicherlich erkennst du bald:
So fängt es an. Mensch, du wirst alt.

Vom zweiten Stock steigst du herunter,
trittst auf die Strasse frisch und munter.
Doch plötzlich fragst du dich verdrossen,
hab ich auch wirklich abgeschlossen?
Du kannst dir selber nicht mehr trau'n
und steigst hinauf, um nachzuschau'n.
Und sagst - die Faust vor Zorn geballt:
„So fängt es an. Mensch, du wirst alt.“

Du brauchst was aus dem Küchenschrank.
Du weißt auch was. Na, Gott sei Dank.
Du öffnest ganz gezielt die Tür
und fragst dich prompt: „Was wollt' ich hier?“
Nun grübelst du. Dich packt der Frust,
denn gerade hast du's noch gewusst.
Und so was lässt dich nicht mehr kalt.
So fängt es an. Mensch, du wirst alt.

Bevor man eine Reise tut,
versteckt man erst sein Sparbuch gut.
Man ist ja länger nicht zu Haus
und das Versteck kriegt keiner raus.
Kommt man zurück, geht' s Suchen los:
„Wo habe ich mein Sparbuch bloß?“
Warum ich so was nie behalt?
So fängt es an. Mensch, du wirst alt.

Du sitzt im Zug. Du bist auf Reisen.
Da fällt dir ein: Das Bügeleisen!
Von Urlaubsfreuden schon beflügelt,
hast du noch schnell ein Hemd gebügelt.
Nun denkst du ständig an zu Haus.
„Mein Gott, ist der Stecker auch raus?“
Zwingst dich zur Ruhe, mit Gewalt!
So fängt es an. Mensch, du wirst alt.

Zum Frühstück nimmst du drei Tabletten,
die sollen dein Gedächtnis retten.
Du fragst dich plötzlich ganz beklommen,
hab ich sie wirklich eingenommen?
Und schluckt man sie, du hast's vergessen,
stets vor dem oder nach dem Essen?
Du weißt nicht, welche Vorschrift galt.
So fängt es an. Mensch, du wirst alt.

Du bist es leid und legst im Nu,
dir ein Tablettenkästchen zu.
Unter den Fächern - keine Frage,
steh'n säuberlich die Wochentage.
Am anderen Morgen denkst du nach:
„Was hab'n wir heute - Donnerstag?“
Du schmeißt das Kästchen, dass es knallt.
So fängt es an. Mensch, du wirst alt.

Du siehst nicht gut! Der Arzt kommt drauf
und schreibt dir Augentropfen auf.
Alle vier Stunden sollst du nun,
die Tropfen in die Augen tun.
Doch jedes Mal - es tut dir leid -
vergisst du die genaue Zeit.
Völlig verzweifelt sagst du bald:
So fängt es an. Mensch, du wirst alt.

Du kaufst Dir - so was gibt es schon -
'ne Armbanduhr mit Weckfunktion.
Du freust Dich, nun ist alles klar,
sie piept auch pünktlich, wunderbar!
Doch schaust du sinnend auf die Uhr
und fragst dich: "Warum piept die nur?"
Sie piept wie aus dem Hinterhalt.
So fängt es an. Mensch, Du wirst alt.

Maschinen kann man reparieren,
Getriebe, die schwer gehen, schmieren.
Kommt beim Computer nichts mehr raus,
dann wechselt man Module aus.
So hat man vieles schon erreicht,
beim Menschen geht das nicht so leicht.
Darum kann der Rat nur dieser sein:
Mach dir nichts draus, stell dich drauf ein.

(Verfasser unbekannt)

Artikel Teilen

Regional > Itzehoe > Geburtstagskalender