Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Husten – Krankheitsbilder im Überblick

Jeder kennt ihn und alle sind froh, wenn sie verschont von ihm bleiben: den Husten. Dabei ist Husten eine gesunde und natürliche Schutzfunktion des Körpers. Atmen wir Fremdstoffe ein befördert der Körper diese mittels Hustenreiz wieder aus der Lunge. Ausgelöst wird der Reiz dabei auf die Hustenrezeptoren in den Bronchialschleimhäuten. Neben Fremdkörpern können diese Rezeptoren auch durch ein entzündungsbedingtes Anschwellen der Schleimhäute oder zähen und schweren Schleim, wie sie im Rahmen einer Erkältung auftreten, aktiviert werden. Husten ist somit nur ein Symptom einer Erkrankung der Atemwege. Je nach Ursache äußert sich Husten in sehr unterschiedlicher Art und Intensität. Wie sie sich genau unterscheiden, was Du dagegen tun kannst und wann Du besser einen Arzt aufsuchst erfährst Du hier:

Hustenarten

Sicherlich kennst Du den Unterschied zwischen Reizhusten, der gerade im Liegen gar nicht mehr aufhören will, und dem produktiven Husten, bei dem Schleim ausgestoßen wird. Anhaltender Husten bedeutet meist eine Erkrankung der unteren Atemwege. Wie stark diese ausgeprägt ist, zeigt sich in den unterschiedlichen Arten von Husten.

Reizhusten
Reizhusten wird auch trockener Husten oder unproduktiver Husten genannt. Die entzündeten Schleimhäute der Atemwege lösen den Hustenreflex – und damit auch den Hustenreiz – aus, obwohl noch kein Schleim produziert wurde, der ausgeworfen werden kann. Die Folge sind anstrengende, manchmal schmerzhafte, gleichzeitig jedoch uneffektive Hustenattacken. Hustenstiller wie Monapax® lindern den quälenden Hustenreiz und reduzieren dadurch die Zahl der Hustenattacken.

Festsitzender Husten
Hier ist die Schleimproduktion bereits angelaufen, doch der zähe und klebrige Schleim sitzt in den Atemwegen fest, so dass kein Auswurf möglich ist. Festsitzender Husten kann schmerzhaft sein. Hier hilft der Hustenlöser Bronchicum®. Er lockert den Schleim, so dass dieser abgehustet werden kann.

Produktiver Husten
Der Schleim hat sich bereits gelöst und es kommt zum Husten mit Auswurf. Der Hustenlöser Bronchicum® erleichtert das Abhusten, lindert den Husten und beruhigt so die gereizten Atemwege.

Husten im Verlauf einer Erkältung

1) Trocken
Die Erkältungsviren führen zu einer Reizung der Schleimhäute, die aber noch nicht gereinigt werden können. Folge: trockener Reizhusten.

2) Produktiv
Nach zwei, drei Tagen Reizhusten hat sich aufgrund der Entzündung Schleim entwickelt. Der Husten wirkt reinigend, um diesen abzutragen.

3) Trocken
Der Schleim ist raus, die Schleimhäute aber noch empfindlich. Während sie abheilen, kommt oft erneut trockener Reizhusten.

Team Hustenhilfe: Bronchicum® und Monapax®

Gemeinsam sind sie natürlich stark gegen Husten: Bronchicum® als schleimlösendes, entzündungshemmendes Mittel bei produktivem Husten, Monapax® als Hustenstiller bei Reizhusten.

Pflichttext

Themen > Gesundheit > Husten > Husten – Krankheitsbilder im Überblick