Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Hörminderung und deren Auswirkungen

In der Regel ist Hörminderung ein langsamer und schleichender Prozess. Betroffene bemerken ihre nachlassende Hörfähigkeit meist sehr schlecht, da sie keine direkte Vergleichsmöglichkeit haben. Dabei kann Hörminderung sehr drastische Auswirkungen auf das ganze Leben haben. Darunter z.B. Vermeidungsverhalten und sogar Depressionen. Hörgeräte würden hier Abhilfe schaffen, obwohl diese Lösung nicht sehr populär ist. Allerdings sind moderne Geräte kaum sichtbar. Außerdem sollten die Gefahren von Hörminderung nicht unterschätzt werden.

Frau hält Muschel ans Ohr

Der schleichende Prozess

Ganz wesentlich verantwortlich für die Gefahr ist die langsame, schleichende Natur dieses Prozesses. Die Hörleistung nimmt Stück für Stück ab. Gleichzeitig ist es für Betroffene auch unabhängig davon schwer, das aktuelle Hören mit einem früheren Hören zu vergleichen. Denn rein subjektiv ist kein Vergleich vorhanden. Nur durch äußere Kriterien können diese Unterschiede ausgemacht werden. Das sind meist andere Personen wie Verwandte oder Freunde. Doch auch diese erleben den Prozess der Hörminderung nur schleichend. Dabei kann es auch vorkommen, dass besonders liebende Mitmenschen sich dem unbewusst anpassen und einfach immer Stück für Stück lauter sprechen. Dazu kommt ein weiterer, ganz wesentlicher Faktor: die eigene schleichende Anpassung an die Hörminderung.

Anzeichen für eine Hörminderung

Eine weitere Schwierigkeit ist, dass Betroffene ihre nachlassende Hörfähigkeit oft nicht wahrhaben wollen. Deshalb wird die eigene Anpassung daran, wie z. B. das Erhöhen der Lautstärke beim Fernsehen oder beim Hören von Musik, nicht als Veränderung bemerkt. Dabei wäre gerade solch eine Einstellung der Lautstärke an technischen Geräten ein guter Selbsttest.

Wenn bereits Gespräche mit bestimmten Personen oder in bestimmten Situationen gemieden werden, weil ein Verstehen kategorisch ausgeschlossen ist, deutet das sehr stark auf eine Hörminderung hin. Das kann der Fall sein bei Mitmenschen, die etwas leiser oder undeutlicher sprechen. Oder, wenn zu viele gleichzeitig reden. Auch Hintergrundgeräusche können als störend empfunden werden. Ein Anzeichen kann es auch sein, wenn man sein Gegenüber besser versteht, sofern man ihn anschaut. Und auch generell, dass man bei Dunkelheit schlechter hören kann.

Die Auswirkungen

kleines Mädchen flüstern älterem Mann etwas ins Ohr

Manche der ersten Auswirkungen einer Hörminderung sind gleichzeitig auch Anzeichen dafür. Sie sind noch relativ gut mit schlechtem Hören in Verbindung zu bringen: häufiges Nachfragen oder Falschverstehen, hohe Lautstärke bei TV und Radio und auch eine beginnende Teilnahmslosigkeit bei Gesprächen. Letzteres wird allerdings häufig nicht oder falsch verstanden und kann der Beginn eines Teufelskreises sein, der nicht so offenkundig auf das schlechte Hören zurückzuführen ist.
Bei diesem steht das Vermeidungsverhalten im Mittelpunkt. Schleichend werden Situationen gemieden, in denen man sowieso nichts versteht. Das geschieht unbewusst und geht oft auch mit Verklärung und Selbsttäuschung einher. Es kann zu immer größerer sozialer Isolation führen. Diese wiederum kann die kognitive Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Sprachliche und kommunikative Fähigkeiten können ebenso abnehmen wie die Gedächtnisleistung. Und schließlich auch die Neugierde und der Frohsinn, was bis zur Depression führen kann.

Lösungen

Die Lösung bei einer Hörminderung besteht in Hörgeräten, obgleich viele Betroffene sich dagegen sträuben. Doch gibt es inzwischen Hörgeräte, die kaum bis gar nicht sichtbar sind. Auch können sie problemlos getestet werden. Viele Betroffene merken erst dann, was sie alles nicht hören – was sie alles verpassen.

Artikel Teilen


Artikel bewerten

Es wurde noch keine Bewertung abgegeben. Sei der erste, der diesen Artikel bewertet! Nutze dafür die Sterne:


0 0 Artikel kommentieren
Themen > Gesundheit > Hören > Hörminderung und deren Auswirkungen