Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Das Wunderwerk Herz

Gut geschützt durch unseren Brustkorb befindet sich unser Herz mittig unter dem Brustbein mit Ausrichtung nach links unten. Seine Aufgabe: Das Blut über zwei verschiedene Blutkreisläufe (einen sauerstoffreichen und einen sauerstoffarmen Kreislauf) durch den Körper zu pumpen, um so die Organe mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Dafür schlägt es etwa 70 Mal pro Minute und pumpt bis zu 10.000 Liter Blut pro Tag durch unseren Körper – ohne Pause, unser ganzes Leben lang. Von dieser gigantischen Leistung bekommen wir in der Regel gar nichts mit und werden häufig erst darauf aufmerksam, wenn das Herz nicht mehr problemlos funktioniert.

Herz im Brustkorb

Das Herz ist ein etwa faustgroßer Muskel, der in zwei Hälften unterteilt ist. Diese bestehen aus zwei oberen (Vorhof) und zwei unteren Herzkammern (Ventrikel). Dabei nehmen die rechten Kammern das sauerstoffarme und mit Kohlenstoffdioxid angereicherte Blut aus dem Körper auf und leiten es in die Lunge weiter. Dort gelangt der Sauerstoff aus der Atemluft in das Blut – gleichzeitig wird ihm Kohlendioxid entzogen. Von der Lunge aus fließt das sauerstoffreiche Blut zurück zum Herzen, wo es über die beiden linken Kammern in den Blutkreislauf und über kleinste Blutgefäße bis zu den Organen und in die Körperzellen gelangt.

Unsere Herzklappen: Aufbau und Funktion

Die vier Herzklappen (Mitralklappe, Aortenklappe, Trikuspidalklappe und Pulmonalklappe) fungieren als Ventile zwischen den Herzkammern sowie zwischen dem Herzen und den Venen und Arterien. Sie öffnen sich immer nur in eine Richtung und sorgen so dafür, dass das Blut immer in die richtige Richtung fließt. Durch das perfekte Zusammenspiel der Herzkammern und Herzklappen werden unsere Organe mit jedem Herzschlag über das Blut mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt.

In diesem Kreislauf fließt das Blut dabei durch alle vier Kammern und passiert alle vier Herzklappen:

Die Mitralklappe regelt den Fluss von sauerstoffreichem Blut aus der Lunge in die linke Herzkammer.

Durch die Aortenklappe, die anatomisch gesehen ebenfalls in der linken Herzhälfte liegt, gelangt das sauerstoffreiche Blut anschließend in die Hauptschlagader (Aorta) und damit in den Körper.

Fließt sauerstoffarmes Blut aus dem Körper zurück zum Herzen, stellt die Trikuspidalklappe das Verbindungsventil zwischen dem Blutgefäß (der rechten Hohlvene) und der rechten Herzkammer dar.

Durch die Pulmonalklappe gelangt das sauerstoffarme Blut dann wieder in Richtung der Lunge, wo es erneut mit Sauerstoff angereichert wird.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Frau wird beim Arzt abgehört

So leistungsfähig und ausdauernd unser Herz-Kreislauf-System auch ist, wenn es Jahr für Jahr, Tag für Tag, das Blut durch unseren Körper pumpt – es kann auch schwächer werden oder erkranken. Risikofaktoren dafür sind ein hohes Lebensalter, aber auch Rauchen, starkes Übergewicht, genetische Vorbelastung oder bestimmte Vorerkrankungen (z. B. Diabetes). Symptome wie eine Verschlechterung des Allgemeinzustandes, Schwindel oder Schmerzen sollten deswegen immer beim Arzt abgeklärt werden. Bei akuten, starken Beschwerden solltet Ihr niemals zögern, sondern den Notruf wählen. Grundsätzlich ist es wichtig, die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen beim Hausarzt wahrzunehmen. Bei diesen Gesundheits-Check-ups solltet Ihr darauf achten, dass der Arzt auch euer Herz mit dem Stethoskop abhört. Das ist wichtig, denn insbesondere Erkrankungen der Herzklappen können dadurch bereits in frühen Krankheitsstadien erkannt und rechtzeitig behandelt werden.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (2 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Themen > Gesundheit > Herzgesundheit > Das Wunderwerk Herz