Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Die Haut grenzt uns von der Außenwelt ab und schützt unseren Organismus. Sie ist selber aber auch sehr schutz- und pflegebedürftig.

Schaumfestiger kommt nur ins feuchte Haar

Worms (dpa/tmn) - Schaumfestiger wird am besten ausschließlich in das feuchte Haar gegeben. Erst verteilt man das Stylingprodukt für die Haare gleichmäßig, dann bürstet man es ein, erklärt Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland.

«Je nach Haarlänge genügt eine Schaummenge, die zwei bis drei Walnüssen entspricht.» Wer dann eine voluminöse Frisur gestalten will, föhnt die Haare erst über Kopf mit der Rundbürste. Lockiges Haar trocknet besser an der Luft oder wird mit dem Diffusor bearbeitet.

Der Friseurmeister aus Worms rät zu einem Schaumfestiger mit tiefenwirksamem Panthenol, einem komplexen Polysaccharid auf natürlicher Basis in Kombination mit einem speziellen Filmbildner und UV-Filter.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Artikel Teilen


Artikel bewerten

Es wurde noch keine Bewertung abgegeben. Sei der erste, der diesen Artikel bewertet! Nutze dafür die Sterne:


Artikel kommentieren