Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Treffen in Braunschweiig am 22.05.14

Biggi und ich haben uns bei der Wetterbestellung wohl etwas übernommen.
Jeder von uns hat soviel Sonne erbeten, dass es glatt zu viel war.
Also wurde alles geplante Programm über Bord geworfen und nur das gemacht, was uns am angenehmsten zu bewältigen war.

Ein paar von uns holten unseren Besuch am Bahnhof ab und wir fuhren mit der Straßenbahn bis zum Schloß, wo der Rest der Truppe dazustoß.
Einige gingen mit unserem unverwüstlichen Günter hoch zur Quadriga, um einen schönen Blick aufs Braunschweiger Land genießen. Wir anderen erfrischten uns inzwischen im Schattenbereich eines kleinen italienischen Lokals. Der Wirt hat uns nebenbei auch noch ein bißchen unterhalten. Auch die nette kleine Geschichte, dass die Braunschweiger Zeitung bei ihm blaugelbe Fußballfans fotografieren wollte, aber dann davon abgelassen hat, als sie mitbekam, dass er wohl ausgewiesener Bayernfahn ist.

Anschließend gings zum Essen. Unser Lokal hatte draußen unter schattenspendenen Sonnenschirmen serviert, da speiste es sich wundervoll mit angenehmen Burgplatzfeeling. Den Nachtisch hatten unsere Gäste als Geschenk mitgebracht, er musste auf der Stelle vernichtet werden, sonst hätte er laufen gelernt. Und danach brauchten wir nur ein paar Schritte weiter zu gehen und schon empfing uns die herrliche Kühle der Burg Dankwardrode. Wir konnten auch danach noch weiter die Kühle im Dom genießen mitsamt der Eiseskälte aus den Gruften und Grabkammern. Ganz, ganz schaurig dazu, ein Orgelstimmer. So entsetzlich, dass es die Hälfte von uns wieder nach draußen georgelt hat. Die anderen hatten dann doch mal eine größere Pause, Jan (Marcude) hat sich nämlich mit dem Orgelstimmer unterhalten und dann war tatsächlich eine größere Pause eingetreten. Warum dieser Herr das eine Auge nicht mehr aufbekam, ist uns unerklärlich.

Eine schöne ausgedehnte Kaffeerunde gab es dann wieder auf dem Burgplatz im Schatten der großen Sonnenschirme. Es hat viel Spaß gemacht, wir haben uns gut verstanden, es ist einfach viel Sympathie da und wir alle glauben, dass wir uns weiterhin treffen werden.

Dies ist ein kleiner Auschnitt Bericht von mir, Biggis Bericht steht auf der Hannoverseite und zur Zeit auf der Startseite von FA.

Eure Clarckia (Gisela)

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (5 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


2 2 Artikel kommentieren
Regional > Großraum Braunschweig > Ausflüge - eintägig > Liebe Gäste zu Besuch