Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Der Sommer ist vorbei, aber wir wollten seine Überreste im Weltwald von Bad Grund bewundern. Aus medizinischen Gründen mussten wir leider so lange warten, bis der Sommer 2018 seinen Abschied nahm.
Eigentlich wollten wir am Hübichenstein beginnen, aber alles kommt ganz anders - Die Zufahrt war gesperrt und wir mussten unseren Besuch weiter am Beginn des Weltwaldes beginnen.

Es war einmal der Zwergenkönig Hübich. Er wohnte in einer großen Höhle unter dem Hübichenstein. Er hatte einen grauen Bart und ein runzliges Gesicht, war aber den Menschen gegenüber freundlich und hilfsbereit. Nur wer ihn beleidigte oder seinen Felsen bestieg, wurde hart bestraft.
Quelle: Web-Seite Bad Grund"
Hier ist König Hübich zu sehen, wie er mit seiner charmanten Begleitung den Weltwald am Hübichenstein besuchte.

Unser eigentlicher Anlass für den Besuch war der Ausklang des "Indian Summers". Er resultiert aus der herbstlichen Laubfärbung der aus Amerika importierten Bäume des Weltwaldes.
Leider waren nur noch die Reste zu sehen, die der Sturm bisher verschont hat!

Es herrschte zwar leichter Nieselregen, aber wir sind ja nicht aus Zucker und ließen uns nicht davon abschrecken.
Wir erwanderten auf einigen Pfaden Teile des Waldes.

Abschnittsweise war jedenfalls noch zu erahnen, was den Ruf des "Indian Summers" ausmacht.

Hier stellen sich alle Teilnehmer zu einem Gruppenbild auf.
Bitte beide Bilder gedanklich zusammenfassen.

Nach Beendigung unseres Rundganges zogen wir uns nach Bad Grund zurück und stärkten uns bei einem ausgiebigen Mahl.
Dieser Tipi steht am Eingang 1 des Weltwaldes. Und damit für uns auch am Ausgang. Aber hierhin hat sich König Hübich nicht zurückgezogen, nachdem die Menschen seine Behausung nicht mehr respektierten.

König Hübich hat sich dafür der Sage nach in die Iberger Tropfsteinhöhle zurückgezogen.
Wir haben ihn hier bei unserem Besuch nicht angetroffen, aber dafür die Höhle in einer Führung besucht. Leider herrscht dort absolutes Fotoverbot, weshalb wir den Besuch nicht mit BIldern belegen können.
Hier kannst Du Dich über die Höhle weiter informieren"

Nach einer abenteuerlichen Rückfahrt durch die Baustellen - und daraus resultierende Umleitungen - kamen wir glücklich wieder nach Braunschweig zurück.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (1 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren

Regional > Großraum Braunschweig > Ausflüge - eintägig > Indian Summer in Bad Grund