Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Warum bin ich immer müde?

Lediglich ein paar Stunden geschlafen zu haben, erklärt es ganz gut. Auch nach einer üppigen Mahlzeit oder einen langen Reise ist sie angebracht. Und am Abend, wenn der eigene Zeitpunkt zum Schlafengehen gekommen ist, ist sie sogar wünschenswert. Aber was ist los, wenn jemand ständig müde ist? Welche Ursachen kann dies haben und was ist dagegen zu unternehmen?

Mann sitzend auf dem Bett

Was Müdigkeit ist und welche Ursachen sie haben kann

Müdigkeit ist das Signal des Körpers, dass nicht mehr genug Energie für die gewünschten Prozesse vorhanden ist. Körperliche Müdigkeit ist zu spüren: Die Muskeln wollen nicht mehr und jede Bewegung ist anstrengender. Geistige Ermüdung tritt aber auch auf. Es kommt zu Unkonzentriertheit, bei einigen Menschen auch zu Gereiztheit und einer deutlich spürbaren, inneren Erschöpfung. Wer genügend schläft (die Schlafrhythmen sind sehr individuell) sollte eigentlich nicht am Tage müde sein.

Müdigkeit wird allerdings auch durch verschiedene andere Dinge ausgelöst. Da ist etwa die Ernährung zu nennen. Denn eine unausgewogene Ernährung führt zu einem Nährstoffmangel - und damit zu Problemen bei der Zellerneuerung, dem Energietransport und allen anderen Stoffwechselprozessen. Zudem zwingt eine unausgewogene Ernährung den Körper dazu, immer gleiche Prozesse zu starten, wodurch andere vernachlässigt werden. Wassermangel führt ganz einfach dazu, dass Stoffwechselprozesse nicht funktionieren, wodurch auch weniger Energie gewonnen wird.

Bewegungsmangel ist ebenfalls ein Problem. Wenn der Körper es gar nicht mehr gewohnt ist, überhaupt noch Leistung zu erbringen, strengt ihn jede Bewegung mehr an. Zudem ist Bewegungsmangel schlecht für den Kreislauf, was wiederum schlecht für die Durchblutung ist, was wiederum schlecht für den Nährstoff- und Sauerstofftransport ist - und damit am Ende schlecht für den gesamten Körper und den wachen Geist.

Einschlaf- und Durchschlafprobleme sind belastend. Die Zeit im Bett war vorhanden, aber ein wirklich erholsamer Schlaf hat nicht stattgefunden.

Eine Reihe innerer Erkrankungen kann ebenfalls zu Müdigkeit führen. Darunter sind zum Beispiel ein niedriger Blutdruck, innere Entzündungen, Diabetes und Magen-Darm-Erkrankungen zu nennen.

Psychische Belastungen ermüden ebenfalls. Dies können Krankheiten (Burnout, Depressionen etc.) sein oder auch sehr belastende Situationen. Insgesamt kostet Stress den Körper viel Energie. Verstärkt wird dies meist dadurch, dass in Stresssituationen gern zu einer einseitigen, Befriedigung versprechenden Ernährung gegriffen wird.

Frau schlaflos im Bett

Wie der Müdigkeit begegnet werden kann

Es klingt fast paradox, aber ein aktives Leben beugt Müdigkeit effektiv vor. Wenn der Körper und Geist gefordert werden, bleibt die Balance zwischen Leistung und Entspannung (Schlaf, Nichtstun) besser erhalten. Dies meint eben auch eine abwechslungsreiche, spannende Ernährung, die den Körper immer wieder neu mit allem Wichtigen versorgt. Diese Balance unterstützt den Körper darin, zu seinen Hoch- und Tiefphasen zu finden. Und in den Tiefphasen ist eben auch ein erholsamer, guter Schlaf integriert. In sehr aktiven Phasen sollten bei Bedarf einfach Ruhepausen eingelegt werden.

Guter Schlaf lässt sich auch durch ein gutes Raumklima und den Verzicht auf eine große Mahlzeit kurz vorm Zubettgehen (als ideal gilt es, wenn die letzte Mahlzeit fünf bis sechs Stunden vor der Schlafenszeit eingenommen wird) fördern.Sauerstoff und eine angenehme Kühle helfen beim Schlafen ungemein.

Wenn ein aktiver Lebensstil, gute Ernährung und ein einigermaßen gleichbleibender Schlafrhythmus nicht gegen die Müdigkeit helfen, sollte ein Arzt konsultiert werden. Es ist möglich, dass die Müdigkeit eine andere Ursache hat, die es zu ergründen gilt.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
3 Sterne (2 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Themen > Gesundheit > Gesundheitstipps > Warum bin ich immer müde?