Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Hausmittel gegen Kopfschmerzen

Ca. 70 Prozent der Deutschen leiden regelmäßig unter Kopfschmerzen. Die Ursachen dafür können verschiedenster Art sein, angefangen bei zu geringer Flüssigkeitsaufnahme, über Stress bis hin zu falscher Ernährung. Meist sind die Auslöser relativ harmlos, halten die Kopfschmerzen jedoch über mehrere Wochen an oder sind kaum mehr auszuhalten, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.

Frau fasst sich an die Schläfen

Der Griff zu rezeptfreien Schmerzmitteln ist schnell getan, sollte aber nicht leichtfertig und vor allem nicht zu oft erfolgen. Schmerzmittel heilen nicht und sie beheben nicht die Ursache des Kopfschmerzes. Sie betäuben den Schmerz für eine gewisse Zeit. Weil der Kopfschmerz ein Warnsignal des Körpers ist, ist es nicht ratsam ihn dauerhaft einfach nur zu blockieren. Auf Dauer kann die Einnahme von Schmerzmitteln das Kopfschmerz-Problem sogar verschlimmern.

Deshalb haben wir uns in Omas Hausapotheke umgesehen und wirksame Hausmittel zur Linderung der Kopfschmerzen zusammengestellt, einige davon eignen sich sogar zur Vorbeugung.

1. Zimt

Einen Teelöffel fein gemahlenen Zimt mit einem Teelöffel Wasser vermischen und die Mischung auf die Stirn auftragen.

2. Pfefferminzöl

Pfefferminz hindert den Körper daran, Schmerzsignale an das zentrale Nervensystem zu senden. Ein paar Tropfen ätherisches Pfefferminzöl auf die Finger geben und an den Schläfen in die Haut einmassieren. Pfefferminzöl wirkt sehr schnell und zuverlässig. Nicht in die Augen reiben!

3. Weidenrindenextrakt

In der Rinde steckt der Stoff Salizin, der eins als Vorlage für den Wirkstoff in Aspirin diente. Weidenrindenextrakt gibt es in der Apotheke sowohl als Kapseln zum Einnehmen, als auch als Pulver zum Überbrühen.

4. Wasser trinken

Eine häufige Ursache für Kopfschmerzen ist eine zu geringer Flüssigkeitsaufnahme. Daher sollte die erste Maßnahme sein Wasser aufzunehmen. Am besten zwei große Gläser stilles Wasser trinken, idealerweise mit einem hohen Gehalt an Magnesium.

5. Mineralerde

Mineralerde absorbiert Schadstoffe aus der Nahrung, sowie Umweltgifte und körpereigene schädliche Stoffwechselprodukte. Sie kann innerlich und äußerlich angewendet werden.

Innerlich: Einen Teelöffel Mineralerde mit einem großen Glas Wasser einnehmen. Der Abstand zu einer Mahlzeit sollte eine Stunde betragen und es sollte nicht mehr als dreimal pro Tag genommen werden.

Äußerlich: Flüssige Mineralerde etwa fingerdick auf ein Küchenpapier auftragen und so falten, dass man es bequem auf die Stirn auflegen kann.

6. Akupressur

Die traditionelle chinesische Medizin geht von unzähligen Energiebahnen aus, die durch unseren Körper laufen. Schmerzen entstehen, wenn der Energiefluss in irgendeiner Form gestört wird. An gewissen Punkten kann man die Energiebahnen stimulieren, sodass sie wieder frei fließen kann. Dann sollen auch die Schmerzen verschwinden. Hierzu gibt es viele Informationen im Internet.

7. Ingwer

Ingwer kann eine entstehende Migräne bereits zu Beginn stoppen und die Symptome einer schon bestehenden Migräne lindern. Dazu ein ungefähr 1cm großes Stück Ingwerwurzel reiben und mit 200ml Fruchtsaft vermischen. Dieses Getränk einmal täglich einnehmen. Bei akuten Beschwerden kann ein Stück Ingwerwurzel gekaut werden.

8. Wechselduschen

Auch das ist ein Trick, um Migräne zu lindern. Das Wasser sollte so heiß bzw. so kalt sein, wie man es aushalten kann. Die Heiß- und Kaltdusche je fünf Minuten durchführen und dann immer wieder wechseln. Bereits nach 20 Minuten soll sich Besserung zeigen. Positive Gedanken helfen dabei.

9. Apfelessig

Apfelessig kann das Säure-Basen-Gleichgewicht wiederherstellen und eignet sich daher auch gut zur Vorbeugung von Kopfschmerzen. Zwei Esslöffel Apfelessig mit einem Glas Wasser mischen und bei akuten Beschwerden sofort, zur Vorbeugung einmal täglich trinken.

10. Vanille

Das in der Vanille enthaltene ätherische Öl Eugenol hat antiseptische und schmerzlindernde Eigenschaften und hilft zusätzlich dabei, verstopfte Blutgefäße frei zu machen. Einen Teelöffel natürlichen Vanillextrakts mit einem Glas Wasser regelmäßig abends einnehmen. Das soll die Kopfschmerzen über Nacht lindern und nach einigen Tagen komplett verschwinden lassen.

Um Kopfschmerzen möglichst erst gar nicht entstehen zu lassen, ist natürlich ein gesunder Lebensstil empfehlenswert. Dazu gehört wie immer ausreichend viel zu trinken, genügend Schlaf, Ruhepausen (so wenig Stress wie möglich), gesunde Ernährung, Bewegung und frische Luft.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (2 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


2 2 Artikel kommentieren
Themen > Gesundheit > Gesundheitstipps > Hausmittel gegen Kopfschmerzen