Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Putzmittel einfach selber machen

Zu aufwendig? Zu kompliziert? Keineswegs! Wer Putzmittel durch einfache Hausmittel ersetzt, benötigt dazu nur wenig. Vieles davon ist ohnehin bereits im Haushalt vorhanden, z.B. Essig, Backpulver, Natron, Kernseife und Zitronensäure. Ein weiteres Plus: Sie sind viel ergiebiger als der Einsatz konventioneller, oftmals aggressiver und gesundheitsschädlicher Reinigungsmittel. Dadurch spart man nicht nur Geld, sondern auch jede Menge Plastik- und Verpackungsmüll. Einfach mal beim nächsten Frühjahrsputz ausprobieren und dabei bleiben – es lohnt sich!

Essig bzw. Essigessenz

Essig

Essig schmeckt nicht nur gut im Salatdressing, er wirkt auch perfekt gegen Schmutz und Kalkflecken. Entweder man verwendet weißen Haushaltsessig in einer 1:1 Essig-Wasser-Lösung oder einen Teil Essigessenz und vier Teile Wasser, da Essigessenz einen Säuregrad von 25% hat (normaler Essig hat 5% Säure). Essig ist für die Reinigung fast aller Oberflächen einsetzbar, nur für empfindliche Natursteine und Marmor sowie Aluminium sollte man ihn lieber nicht verwenden.

Essig eignet sich perfekt zum Entkalken von Wasserkochern, Kaffeemaschinen und Wasserhähnen. Bevor man die Oberfläche wieder abwischt bzw. die Flüssigkeit weg kippt, ist es wichtig, die Essig-Wasser-Lösung eine Weile einwirken zu lassen. Auch als Glasreiniger beim Fenster putzen wirkt Essig Wunder, denn er verhindert Schlieren. Es reicht einen Schuss Essig ins Wasser zu geben. Alternativ kann man auch eine 1:1-Essig-Wasser-Lösung in eine Sprühflasche füllen (hierzu am besten eine leere handelsübliche Reiniger-Flasche wiederverwenden). Fertig ist der umweltfreundliche Glasreiniger.

Zitronensäure

Zitrnonen

Auch Zitronensäure eignet sich hervorragend als Kalklöser für Wasser- und Eierkocher. Obendrein riecht sie gut. Dafür einfach 2 bis 3 Esslöffel Zitronensäure mit 1 Liter Wasser mischen und in eine leere Spülmittelflasche füllen. Dieser selbstgemachte Reiniger ist auch sehr wirksam, wenn es darum geht, eingebrannte Stellen auf dem Backblech zu entfernen, das für ca. 20 Minuten bei 200 Grad im Backofen einwirken sollte. Danach lässt sich der Schmutz leicht mit einem Schwamm weg wischen.

Backpulver

Backpulver

Abfluss verstopft? Wer ca. 2 Esslöffel Backpulver in den Abfluss rieseln lässt und Essigessenz darüber gießt, kann seine Rohre von Fett und anderen Resten befreien. Denn beim Mischen der beiden Mittel entsteht bei einer chemischen Reaktion Kohlenstoffdioxid (CO2), wodurch es im Abflussrohr zu blubbern beginnt. Anschließend mit viel heißem Wasser nachspülen. Tipp: Anstatt Backpulver, das aus Natron und einem Säuerungsmittel besteht, gleich das günstigere Natron verwenden.

Natron

Natron

Natronpulver wurde bereits zu Omas Zeiten als Allzweckreiniger eingesetzt. Es kann viele Putzmittel ohne Aufwand und umweltfreundlich ersetzen und ist in größeren Packungen in Drogerien kostengünstig erhältlich. Natron lässt sich sowohl zur Beseitigung von Kalkresten als auch als Scheuermittel verwenden, da es eine leicht körnige Substanz hat. Dafür einfach auf einen feuchten Lappen geben.
Außerdem eignet sich das Hausmittel, um Flecken aus Teppichen und Polstermöbeln zu entfernen: dafür über die Flecken streuen, ein paar Stunden einwirken lassen und absaugen.

Wer Fugen im Bad reinigen will, sollte drei Esslöffel Natronpulver mit je einem Esslöffel Wasser und Essigessenz mischen und mit einer alten Zahnbürste auf den Fugen verteilen. Auch hier einwirken lassen, abschrubben und mit Wasser abbrausen – fertig!

Soda

Waschsoda oder Reines Soda ist ebenfalls ein altes Hausmittel, mit dem sich Flecken, Fett und andere hartnäckige Verschmutzungen beseitigen lassen. Deine weiße Wäsche hat einen Graustich? Die Kleidung oder Gardinen in einer Lösung aus zwei Esslöffel Sodapulver mit zehn Litern Wasser einweichen, einwirken lassen und anschließend auswaschen bzw. in die Waschmaschine geben. Bei Flecken wirkt eine konzentriertere Lösung von ca. zwei Esslöffeln Soda mit einem Liter Wasser. Achtung: Da Soda bleicht, nur bei heller bzw. weißer Wäsche verwenden!

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (4 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


6 6 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Freizeit > Putzmittel einfach selber machen