Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Feierabend-Mitglieder im Kino

Agatha Christie ist mit über zwei Milliarden verkauften Romanen und Theaterstücken allein im vergangenen Jahrhundert die weltweit erfolgreichste Bestseller-Autorin aller Zeiten.

Am Donnerstag, den 29. November kommt die Verfilmung ihres Lieblingsromans in die deutschen Kinos. DAS KRUMME HAUS ist ein spannender Krimi mit Starbesetzung, in den vielschichtigen Rollen überzeugen unter anderem Glenn Close, Gillian Anderson, Terence Stamp, Max Irons und Stefanie Martini.

In dieser klassischen Detektivgeschichte kehrt der ehemalige Diplomat Charles Hayward (Max Irons) von Kairo nach London zurück, wo er eine Karriere als Privatdetektiv beginnt. Als Aristide Leonides, ein reicher und skrupelloser Tycoon, in seinem Bett vergiftet aufgefunden wird, wird Detektiv Hayward in das Haus der Familie eingeladen, um den Fall aufzuklären.
Im Zuge der voranschreitenden Ermittlungen muss er der schockierenden Erkenntnis ins Auge sehen, dass eine der Hauptverdächtigen Aristides hübsche Enkelin ist, seine Auftraggeberin und ehemalige Geliebte, Sophia (Stefanie Martini). Hayward hatte eine leidenschaftliche Affäre mit ihr in Kairo, bevor sie eines Tages, ohne ein Wort zu verlieren, verschwand. Er muss nun seine Gefühle überwinden und einen klaren Kopf behalten, um die temperamentvolle Sophia und den Rest ihrer feindseligen Familie in den Griff zu bekommen, damit das Verbrechen aufgeklärt wird.

Kinostart ist am Donnerstag, den 29. November 2018. Vorab hatten Feierabend-Mitglieder die Gelegenheit, sich den Film anzusehen. Hier ihre Eindrücke:

Herzlichen Dank für den schönen Kinotag. Der Film hat mich positiv überrascht. Es war kurzweilig mit einem überraschenden Schluss. Wer Agatha Christie mag, ist hier gut aufgehoben.

Achim57

Die Filmvorführung in Köln 'Das krumme Haus' hat mir sehr gut gefallen. Ein bis zuletzt sehr spannender unblutiger Krimi mit britischem Charme. Die schauspielerischen Leistungen waren sehr überzeugend, eine aufwändige Ausstattung und insgesamt gelungen.

Blumenfreundin22

Der Film ist eine Verfilmung im typischen Stiel von Agathe Christie. Verworren, jeder verdächtigte jeden, den Großvater vergiftet zu haben. Mir hat der Film sehr gut gefallen und Spannung war von Anfang da.

Legehennen

Der Film war im allgemeinem sehr gut, auch weil er mal ohne Gewalt und Blut inszeniert wurde.

Dieter21

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte. Ich weiß nicht, was mir an dem Film am besten gefallen hat. Die Geschichte: Typisch Agatha Christie. Ein Krimi, der von Anfang bis Ende spannend blieb. Der Filmtitel "Das krumme Haus" bezog sich meines Erachtens auf die merkwürdige Familie, in der jeder jeden irgendwie nicht mochte. Jedes hätte Familienmitglied hätte Täter, bzw. Täterin sein können. Und doch war die Auflösung überraschend. Duster waren die Aufnahmen, die Schauspieler hervorragend. Vielleicht sehe ich mir diesen Film noch ein weiteres Mal an.

Sabinesasa

Eine sehr spannende Kriminalgeschichte von Agatha Christie. Man versteht, warum sie die meistgelesene Krimiautorin aller Zeiten ist. Spannung bis zum überraschenden Schluss. Also 5 Sterne für Agatha Christie. Was mich nicht überzeugt hat, ist das extrem historisierende Ambiente der Innenaufnahmen. Massenhaft sepia, dunkel bis zur teilweisen Unkenntlichkeit des Interieurs. Die technische Umsetzung ist sonst perfekt. Danke für die Gelegenheit, diesen Film vorab zu sehen…ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

Enele

Artikel Teilen


Artikel bewerten

Es wurde noch keine Bewertung abgegeben. Sei der erste, der diesen Artikel bewertet! Nutze dafür die Sterne:


0 0 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Freizeit > Filmtipp