Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Ein tägliches Frühstück für Wohnungslose:
die Arbeit des Franziskustreffs in Frankfurt

Feierabend-Gründer Alexander Wild besuchte den Franziskustreff in Frankfurt und unterhielt sich über Hilfe für Obdachlose.


Community-Mitglied „Blume“ gibt Obdach über Feierabend hinaus

Ich genieße die Community hier auf Feierabend. Als Ordensbruder kommt bei mir ein Gefühl von Heimat auf. Das selbstverständliche DU, die Offenheit füreinander. Und eines werde ich nicht vergessen: Feierabend-Mitglied „Blume“. Ihr Username war in Wirklichkeit ein anderer hier. Sie war seelisch obdachlos und alleine in ihrem großen Haus. Ihr PC öffnet ihr den Weg. Sie hat hier auf feierabend.de nach Freunden gesucht. Und sie gefunden. So sehr, dass daraus eine reale Bekanntschaft wurde, und das buchstäblich bis zur letzten Stunde.

Ich habe sie erst zwei Tage davor kennengelernt. Und nur deshalb, weil sie von einer Feierabendfreundin vom Franziskustreff gehört hatte. Als ich sie oben im Haus antraf, wusste ich gleich: Diese Frau, die nun nicht mehr zu einem Regionaltreff aus dem Haus gehen konnte, hatte mit denen, die da unten in ihrer Küche saßen, mehr als nur Online-Freunde gefunden; sie hatte Freunde gefunden fürs Leben und - nun war so weit - auch Freunde fürs Sterben.

Die letzten Stunden im Leben von „Blume“ hätten ruhiger sein können. Aber sie wollte unbedingt, dass ihr Haus für Obdachlose und Arme in Frankfurt dienen sollte. Denn bei einem gemeinsamen Tag in Frankfurt mit einem feierabend-Mitglied sah „Blume“ wie ein Obdachloser am Bahnhof Essen von Tellern sammelte. Auf „Blumes“ Nachfrage, warum er das tue, sagte er: Er esse morgens immer im Franziskustreff, aber er habe jetzt keine 50 Cent und deshalb könne er da nicht hin. Der Franziskustrefftreff sei die beste Einrichtung für Obdachlose in Frankfurt.

Das hat „Blume“ so beeindruckt, dass sie das nicht vergessen hat. Sie wollte uns ihr Erbe hinterlassen. Deswegen hatte sie mich gerufen. Aber: Sie hatte kein Testament errichtet. Ihr könnt euch nun vorstellen, dass dies in höchster Not zu ziemlicher Hektik führte.

Das, so dachte ich mir damals, geht auch ruhiger. Deshalb sage ich euch eindringlich und zunächst mal ganz allgemein: Erhaltet euch selbstbestimmt über den Feierabend hinaus die Mitwirkung am Guten. Und wartet nicht wie „Blume“ bis zum letzten Tag. Regelt euren Nachlass. Stiftet euch in das Gedächtnis einer Stiftung ein. Als Vermächtnisnehmende. Als Miterben.

Und weil ich für unser tägliches Frühstück mit Sozialberatung in der Frankfurter Innenstadt zuständig bin, sage ich euch: Denkt an die Armen. Setzt gern die Franziskustreff-Stiftung ein. Es gibt aber auch andere gute Initiativen. Baut aber gern mit uns an einem Obdach für arme Menschen in Deutschland weit über den Feierabend hinaus.

Wir geben euch gern einen Gutschein für eine kostenlose Beratung in Sachen Vermächtnis oder Erbe für die Franziskustreff-Stiftung bei einem Anwalt. Sprecht mich an, wenn ihr sonstige Fragen zum Nachlass habt.

Ach so, „Blume“: Sie hat es noch hinbekommen, mit letzter Kraft. Und nun gewöhnen sich drei Obdachlose, begleitet von der Franziskustreff-Stiftung, daran, ungewohnt sicher zu wohnen. Dank der Hilfe von „Blume“. Sie werden stärker und stärker, werden bald ausziehen, eine Arbeit aufnehmen und selbständig wohnen. Hoffentlich.

Sie wurde von uns würdig bestattet, im Grab, das sie dafür bestimmt hatte. Selbstverständlich pflegen wir ihr Grab.

Fragt mich gern, was ihr dazu fragen wollt. Und müsst. Sprecht mit euren Verwandten. Macht das Thema Vererben nicht zu einer Geheimsache. Denn niemand hat das, was er hat, nur aus sich. Da haben immer andere dran mitgewirkt. Ist immer geschenkt. Und warum solltet ihr jetzt nicht auch daran mitwirken, dass andere einen Neustart geschenkt bekommen. Auf dass sie daran wachsen können und neu anfangen zu leben?

Seid willkommen in der Franziskustreff-Community. Ein Obdach weit über Feierabend hinaus.

Autor: BruderPaulus

Wie auch Du für Obdachlose einen Unterschied machen kannst? Das erfährst Du hier:

Zum Franziskustreff

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (16 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


5 5 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Freizeit > Ein Besuch im Franziskustreff