Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Man muss kein geübter Bergsteiger sein um diese schöne Bergwanderung im Schwarzwald zu unternehmen:

Wir parken unser Auto auf dem großen Parkplatz am Feldbergerhof. Das Parken ist für die Benutzer der Seilbahn kostenlos. Mit der Kabinen – Seilbahn geht es hinauf zum Bismarkdenkmal.

Bismarkdenkmal
Das Bismarkdenkmal

Nachdem wir die Aussicht hinunter zum Feldsee und ins Bärental genossen haben wandern wir beim „Grüblisattel“ und am neuen Fernsehturm vorbei zum Gipfel (1492 m), die einzige größere Steigung bei dieser Wanderung.

siggi_berg02
Siggi der Wanderer mit Blick zum Feldsee

Statt Gipfelkreuz gibt es hier einen Gedenkstein. Wir begeben uns nun auf den steilen Abstieg zur Zastlerhütte auf 1262 m (Donnerstags Ruhetag). Im Frühsommer blüht hier viel der gelbe Enzian, unterwegs Aussicht zum Belchen, bei guter Sicht auch Vogesenblick. Der weg führt uns weiter zur St.Wilhelmer – Hütte (Mittwochs Ruhetag), höchstgelegene Almhütte im Schwarzwald seit 1819, einem bewirtschafteten Bergbauernhof mit Gaststätte. Nach einer knappen halben Stunde erreichen wir die Todtnauer – Hütte auf 1321 m, kein Ruhetag, mit einem gut geführten Berggasthof. In jeder Hütte ist man gern willkommen zum Vesper bei einem guten Glas Wein oder Bier. Von der Todtnauer – Hütte geht’s mit leichter Steigung auf dem Panoramaweg mit fantastischer Aussicht bis zum Feldbergsträssle unterhalb des alten Fernsehturmes. Jetzt die Fahrstrasse hinunter zum Haus der Natur und Parkplatz.

Feldberg im Schwarzwald
Rast bei der Laurentius - Kapelle Nähe Todtnauer Hütte

Für diesen Weg sollte man 3 Stunden reine Wanderzeit einkalkulieren, gutes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich

Auch das „Haus der Natur“ ist einen Besuch wert. Hier erfährt man alles über die Tier- und Pflanzenwelt der Region.

Nähere Information klicke hier

Viel Spass wünscht Siggi

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (17 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


Artikel kommentieren