Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Heute, am Samstag, den 10. März waren es wohl 50, die gekommen waren und doch war der Lärmpegel erträglich! Ein Segen sind diese Geräusch dämmenden Platten, die Felix mit seinem Team an der Decke angebracht hatten - eine prima Idee, Felix - danke Dir und "Deinen Mitarbeitern" für Euren Einsatz! (Auch Frau Huber ist sehr angetan von Eurer Arbeit, wie man gehört hat.)

Ich selbst musste ordentlich laut reden, um mir Gehör zu verschaffen!

Und weil die Tische und Stühle dank Offi's Idee so praktisch arrangiert waren, fanden auch alle einen Platz, irgendwie und irgendwo. Trotzdem bitte ich darum, dass sich alle, die kommen anmelden und die, die nicht können, wieder abmelden.

Verlässlich wieder unsere Helfer und Helferinnen in Hinter- und Vordergrund: Kaffeespenderin und -kocher, Kuchenlieferantin, Thekenhelferinnen, Möbelpacker, Kassenverwalterin....

Die freundlichen Damen hinter der Theke!

Diese Platten dämmen tatsächlich unseren gehörigen Lärmpegel!

ReRe/Peter hatte alles aufgebaut für seine und später Trudel's Präsentation.

Er berichtete über tablets, androids und smartphones, ihre Anwendung und Vorteile gegenüber einem Laptop/PC.

Mit beiden kann man ins Internet, für Peter sind es "Mäusekinos", allerdings ohne Maus zu bedienen - es wird ein großes Mäusesterben geben. Man kann alles mit den Fingern bewerkstelligen durch Auseinanderziehen, Einfügen etc. und - es macht sogar Spaß, sagte er.

Er stellte die verschiedenen Betriebssysteme 1-4 vor.

Die Kosten belaufen sich zwischen 160 und 800 Euro (Apple).

Die Geräte sind sehr leicht,600-700 g und handlich. Laufzeit ca. 8 h, die Speicherplätze sind geringer. Die Tastatur befindet sich bei Bedarf auf dem Bildschirm (nicht unbedingt geeignet für Vielschreiber).

Es gibt eine große Anzahl von kostenlosen "Apps" (applications), viele müssen auch gekauft werden zu einem einmaligen Preis von 1 - 10 €. Auch Bücher können hochgeladen werden. Das Verschicken von 2 - 3 Bildern ist möglich.

Erwin erwähnte, dass er einen günstigen Tarif benutzt von 28 € incl. Handy mit 120 Freiminuten und 40 freien SMS.

Trudel zeigte uns gleich im Anschluss daran, wie man günstig auf travel24 Reisen buchen kann. Sie erklärte gut verständlich anhand des Menus und dem Beispiel einer Reise nach Mallorca im Oktober, wie man dabei vorgeht und auf diese Weise erheblich Kosten, Zeit und Wege sparen kann.

Es ist möglich, alles nach Wunsch zu reservieren: Reiseziel, Abflugort, Hotel, Anzahl der Personen etc., etc. Es besteht auch die Möglichkeit unter "Deals des Tages" ein Schnäppchen zu ergattern.

Trudel bot an, dass man ihr bei Fragen eine SN oder e-mail schickt - sie berät gerne!

Herzlichen Dank liebe Trudel und lieber Peter für diese wertvollen Tipps und Bereicherungen unseres PC-Wissens!

*****



Im Anschluss an die beiden Präsentationen stießen wir noch mit einem Glas Sekt auf die Dämmplatten an der Decke an und so langsam ging wieder ein fröhliches Treffen zu Ende.

Für den Thekendienst im April haben sich Helene/Tanzknopf und Véronique/Jeannie60 angemeldet.

FA Frankfurt hat unter den Veranstaltungen eine Warteliste eingerichtet, in die man sich bei Interesse eintragen kann. Man rutscht automatisch in der Reihenfolge nach, sobald sich ein Teilnehmer abmeldet.

Weiterhin ist auf der Regionalseite ein "Laufband" eingerichtet worden. Ich habe es versuchsweise beschriftet, werde es aber eventuell nur für wichtige Mitteilungen benutzen, ist noch in Arbeit.

Und die 10 Schirme, die Hänschen "zum Mitnehmen" ausgelegt hatte, waren nachher alle, alle weg!

Autor: Anmargi

Margit Anhut

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (22 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


Artikel kommentieren