Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Monatstreffen im HHH Freiburg am 11.10.14

Unser Monatstreffen war wieder mal so gut besucht, dass die vorhandenen Stühle nicht ausreichten und die Stimmung war schon sehr gut, als ich unsere Mitglieder begrüßte.

Mein Dank ging wie immer an alle Helfer, - an Erwin, der für uns jedes Mal Kaffee kocht und an Friedel die immer für den feinen Nusszopf sorgt, sowie an Hildegard und Helene, die uns an der Theke bedienten und an alle, die sich immer wieder in irgend einer Form einbringen, sei es mit Schreiben von Berichten mit Organisieren von Veranstaltungen, mit fotografieren, Ideen oder Sonstigem. Für den Monat Dezember erklärten sich Vamp/ Uta und Ullailse/ Ursel bereit den Thekendienst zu übernehmen.

Zwei neue Mitglieder, lurchi890 und Seitenwagen stellten sich kurz vor und sowie als Gast Frau Barbara Tuch, die mir am Schluss der Veranstaltung versichert hat, dass sie sich noch heute bei Feierabend anmelden will.

Im Anschluss daran wies ich nochmal auf Marudis/ Martins Wunsch hin, ihn nicht nur zu loben sondern auch aktiv Wünsche zu äußern, ihm Fotos zu senden oder Vorschläge für die Gestaltung der Themenseite zu machen.

Da einige Mitglieder nicht so recht wussten um was es sich bei dem Unkostenbeitrag von Giselas Vortrag hält, gab ich auf Giselas Wunsch, die bei dem Treffen leider nicht dabei sein konnte, auch hierzu eine Erklärung. Es handelt sich dabei um die Saalmiete die Gisela mit Frau Huber vereinbart hat (incl. Kaffee) und den Zopf den sie bestellt hat. Dieser Betrag wird sich noch etwas nach unten bewegen, da auf Grund der Teilnehmerzahl die Kosten für den Zopf geringer ausfallen.

Des Weiteren wurde mein Vorschlag, die Zeit für Vorträge oder kleine Dia-Shows während des Monatstreffens auf höchstens 30 Minuten zu begrenzen, einstimmig angenommen. Es wird natürlich begrüßt, wenn Mitglieder bereit sind, längere Vorträge zu halten, doch sollte das dann in Form einer Veranstaltung durchgeführt werden.

Ich animierte erneut die Mitglieder, Veranstaltungen selbst einzugeben, wies darauf hin, dass auf Grund der Neugestaltungen bei Feierabend, diese Eingabe noch einfacher geworden ist.
Gerne bin ich jedoch bereit, Mitglieder dabei telefonisch zu unterstützen.

Gerne gab ich auch die Grüße unserer beiden Mitglieder ruti25/ Werner und Biggi6/ Jutta aus Hüfingen weiter, die eigentlich vorhatten, in diesem Jahr noch eine Veranstaltung in Hüfingen vorzubereiten, was nun jedoch jetzt nicht mehr klappt und auf das nächste Jahr verschoben wird.

Danach übergab ich ReRe/ Peter das Wort, der uns auf verschiedene Vergleichsportale im Internet aufmerksam machte und uns Erläuterungen hierzu gab. Wenn dazu noch jemand Fragen hat, dann kann er sich natürlich an Peter wenden.

tanteklara/ Rotraud, las uns anschließend Gedanken über die Zeit vor. Es waren äußerst treffende Überlegungen und Aussagen, die einen zum Nachdenken anregten und es war interessant und besinnlich zugleich zu hören, was man unter dem Begriff „Zeit“ verstehen kann und wie man mit ihr umgeht.

Großen Anklang und Heiterkeit löste der Vortrag von herklau/ Klaus aus, der in humoriger Form das Leid seines Daseins als Rentners schilderte, da er seit seiner Pensionierung zum sauber machen und Staub saugen zuständig ist.

Zum Abschluss wurden noch ein paar Lieder gesungen und der Ausklang fand wie gewohnt beim Mittagessen im Deutschen Kaiser statt.

Fotos: Anmargi

Autor: fuchsie07

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (17 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


Artikel kommentieren