Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Nachdem ich auf meinem Weg die Rambla, die Cafés, Geschäfte, die bunte Theaterwerbung und die Denkmäler hinter mir gelassen hatte, setzte ich nach einer Mittagspause, die ich mit einem feinen Nachtisch krönte, meinen Weg fort, denn in dieser Stadt, gegründet von den Römern, gilt es, auch der Vergangenheit nachzuspüren. Nicht umsonst zählt Tarragona zum Weltkulturerbe.

Tarragona
Schatten spendende Bäume
Tarragona
exklusive Schuhmode für die Kleinen
Tarragona
Skulptur des Sardana Tanzes
Tarragona
Theater Metropol 4 (La vida por delante)
Tarragona
Orangendessert

Zugegeben das Foto von der Universität gelang nicht besonders, denn es zeigt nur einen Teil des Gebäudes.

Tarragona
Universität

Bald kam ich am Informationskiosk an und geduldete mich, bis ich an der Reihe war. Die Dame hinter dem Schalter erklärte einem jungen Paar an Hand des Tarragonastadtplans einiges das ich allerdings nicht verstand, denn sie sprach sehr schnell auf katalanisch. Während ich wartete, sah ich,
dass ausreichend Ansichtsmaterial zur Verfügung stand, denn die Hefte lagen gestapelt und ich bekam nach Erhalt meiner Eintrittskarte einige Broschüren und Faltblätter, auch auf deutsch.

Tarragona
Broschüren
Tarragona
Das antike Tarragona

Aus einer Information entnehme ich folgenden Inhalt:
„Tarragona, das ehemalige Tarraco, war eine der wichtigsten römischen Städte am Mittelmeer. Hier befinden sich großartige, zu den bedeutendsten der antiken Welt zählenden Bauwerke. Die Anerkennung der römischen Stadt als Erbe der Menschheit unterstreicht seine außergewöhnliche Bedeutung und den Wert seiner großartigen Hinterlassenschaft. Die Bemühung um den Erhalt, die Restaurierung und die Verbreitung dieses Erbes hat die Bewohner und die Institutionen Tarragonas stets vereint. Hier hat vor allem das Rathaus dazu beigetragen, dass es zu einem der am meistgeschätzten Identitätsmerkmale wurde“.

Tarragona
Staatsgebäude

Beeindruckend ist allein schon der Weg zum Eingang der archäologischen Stadtmauer, so dass man sich auf den kunstvollen Pflastersteinen ins
2. Jahrhundert vor Christus zurückversetzt fühlen kann, als diese Mauer entstanden ist.

Tarragona
Aufgang zur Stadtmauer
Tarragona
- Gesamtbreite -
Tarragona
Am Eingang zur Stadtmauer

Ich begann meinen Rundgang, ein schönes Stück des Weges, bis zum Minerva Turm. Zwischendurch bog ich ein wenig ab, vorbei an den ausgestellten Kanonen, am Cäsar Denkmal und besah einen großangelegten Plan der antiken Stadt im Inneren eines Gewölbes.

Tarragona
Beginn des Rundgangs
Tarragona
Minervaturm
Tarragona
Kanonen
Tarragona
Cäsar Denkmal
Tarragona
Informationstafeln im Innern

Zwischendurch gönnte ich mir einen Ausblick in die Weite der Landschaft und erfreute mich an den unverbauten Hügeln dieser schönen Umgebung.

Tarragona
Ausblick über die Mauer

Der Inhalt der Werbebroschüren hat mir gezeigt, dass ich nur einen kleinen Teil der Stadt erkundet habe, es gibt noch so viel Sehenswertes mehr.
Hasta la proxima vez! Bis zum nächsten Mal!


Fotos Uta/Vamp

Autor: Vamp

Uta Dick

Artikel Teilen

Per Mail versenden


Artikel bewerten
4 Sterne (12 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


Artikel kommentieren