Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Die ersten Fotos entstanden im Urlaubsmonat September in Katalonien, weil ich mich unter die Besucher des Reisfestes mischte und beobachtete wie in alten Zeiten – oder andernorts auch noch teilweise heute -, der Reis mit Hilfe des Pferdes, das brav seine Runden dreht, gedroschen wird.

Jedes Jahr findet am groß angelegten Platz, Nähe des Hafens, die Vorführung statt, gleichzeitig mit einem Buffet der verschiedenen örtlichen Speisen, natürlich vorrangig mit dem Produkt Reis, neben dem Tourismus, die Haupterwerbsquelle der Region. Die Musikkapelle spielte auf, und die Musiker freuten sich über den kräftigen Applaus.

Das Reisfest wird jährlich begangen, um die Vergangenheit nacherleben zu lassen.

Festa de la Sega
Festa de la Sega
Die altbewährte Methode mit dem Pferd als Drescher
Die altbewährte Methode mit dem Pferd als Drescher
Das Pferd trabt im Kreis
Das Pferd trabt im Kreis
Anhänger mit Walze
Anhänger mit Walze

Der Himmel zeigte sich im schönsten Blau. Festlicher Schmuck umrahmte das Fest.

kein Wölkchen am Himmel
kein Wölkchen am Himmel
Festschmuck
Festschmuck
die Musikkapelle fehlt nie
die Musikkapelle fehlt nie

Am Abend begaben sich die tanzfreudigen Rentner und Pensionäre zum abendlichen Ball und da war ich auch mal mit dabei, immer staunend, wie schick sich die Herrschaften kleiden.

Die Höhe der Stöckelschuhe ist erstaunlich, da musste ich leider passen.

das Hochzeitsjubiläumspaar eröffnete den Tanz
das Hochzeitsjubiläumspaar eröffnete den Tanz
Meine Schweizer Freunde tanzten toll.
Meine Schweizer Freunde tanzten toll.

Schwung und Temperament zeigten die Musikerinnen, eine war aus Peru, die andere aus Katalonien, ein eingespieltes Team. Sie freuten sich, als ich sie um ein Erinnerungsfoto bat.

die beiden Musikerinnen
die beiden Musikerinnen
die Musikerinnen während der Tanzdarbietung
die Musikerinnen während der Tanzdarbietung

Erst zur späten Stunde dämmerte der Abend heran.

Abenddämmerung
Abenddämmerung

Am nächsten Tag besuchten wir im Auto meiner Freundin Mercedes die Umgebung, die Reisfelder vor und nach der Ernte lagen auf unserem Weg, der von den Bewässerungskanälen unterbrochen ist.

Mein Blick wanderte vom noch ungemähten Reisfeld mit dem Deltahäuschen zu dem Feld, wo sich die Vögel nach der Ernte ihre Leckerbissen suchen.

Deltahaus
Deltahaus
Vögel auf dem Reisfeld
Vögel auf dem Reisfeld

Erst nach der Ernte wird das Reisfeld wieder unter Wasser gesetzt und im Frühjahr treiben die neugepflanzten Reissetzlinge aus.

Aussaat
Aussaat
Reisfeld unter Wasser
Und so grün wird dann das Reisfeld im Sommer aussehen.
grünes Reisfeld
grünes Reisfeld

Den Wegrand verschönern die blühenden Oleanderbäume, rot, weiß, rosa.

Oleanderbäume
Oleanderbäume
Kanal
Kanalanlage
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang
Paella
Paella

Nach einem sonnigen Ausflugstag und ausgiebig erlebter Reislandschaft schmeckte uns die Paella am Abend köstlich.

Bericht und Fotos: Uta/Vamp

Autor: Vamp

Uta Dick

Artikel Teilen

Per Mail versenden


Artikel bewerten
5 Sterne (14 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


Artikel kommentieren