Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.
Schnapshäusle
- Unterhalb des noch Schnee bedeckten Feldbergs befindet sich in Bärental "Erich's Schnapshäusle"

Feierabend im sonnigen Bärental.

Kein Bär zu sehen aber uns Gutgläubigen wurde ein Bär aufgebunden. Für 10 Euro x 24 sahen wir viele, viele Flaschen, dicke, dünne, runde, große, kleine, gefüllt mit „Feuerwasser“.

Wie es hergestellt wird, wurde nicht erwähnt, wozu auch, kennen wir doch alle die alkoholische Gärung aus der Feuerzangenbowle, aber den Riesendestillator (sieht aus wie ein Vogelbauer) haben wir bestaunt. Halt, es wurde auch aufgeschnitten (Schwarzwurst etc.) und ein Pröble von den edlen Säften bekamen wir auch (keine Promille und Punktgefahr für Autofahrer). Und im Keller! Ein Museum, Rucksäcke, Skier, Motorräder.

Was ich aber zuerst sah, waren tolle Beine unserer Chefin Margit, die per Velo zuerst vor der Schnapsbrennerei am Ziel war und dann wie immer gekonnt unsere Schwächen fotografierte. Also bis dann,

Euer Storchenmann

Schnapshäusle
- Einige kamen zu früh und schauten sich schon mal um -
Schnapshäusle
... betrachten und staunen!
Schnapshäusle
- Chip-Chip im Bollehut -
Schnapshäusle
"Speierling"? Noch nie gehört!
Schnapshäusle
... diese leckere Wurst gab's nach der Führung!
Schnapshäusle
... und den Hefekranz auch.
Schnapshäusle
Und dann kam die Regiobahn und brachte alle anderen!
Schnapshäusle
- Die Kasse mit dem Eintrittsgeld stimmt! -
Schnapshäusle
- Eingemachtes! -
Schnapshäusle
... und überall: Schnäpsle!
Schnapshäusle
Gleich beim Eingang stand die Registrierkasse aus dem Jahr 1914.
Schnapshäusle
... wie Erich, unser Führer, anhand des Etiketts unter der Geldschublade beweisen konnte.
Schnapshäusle
... wir hörten gespannt zu.
Schnapshäusle
- Quinny hat's vor lauter Schnaps einfach umgehauen! -
Schnapshäusle
... es gab viel mehr als nur Schnaps und Zubehör zu sehen!
Schnapshäusle
- Im Museum -
Schnapshäusle
Und dann ging's in den Keller!
Schnapshäusle
- Schnapsfässer aus Maulbeerbaumholz -
Schnapshäusle
Nach der Führung dann die Schnapsprobe mit Hefekranz, Schinken- und Wurstbroten!

- vorne rechts unser Hoffotograf Zahnrad/Erwin -

Schnapshäusle
Anschließend pilgerten wir nach Altglashütten ins Bahnhofsrestaurant.
Schnapshäusle
... wenn's zuviel ist, wird halt geteilt!
Schnapshäusle
- In der Mitte sitzt Trudel, die diesen schönen Tag für uns organisiert hat! -
Schnapshäusle
Und das ist Storchenmann/Hans, der für uns den Bericht schreibt.

Organisatorin war Trudel

Fotografiert haben Erwin/Zahnrad und Margit/anmargi

Berichtschreiber ist Hans/Storchenmann

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (31 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


13 13 Artikel kommentieren