Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Waldy's Umzug einmal ganz anders

Abschied von Saig und Umzug nach Denzlingen.

Wie war es vor Jahren noch so schön,
auf Saig’s Höhen spazieren zu gehen,
den Duft der Hochschwarzwaldluft und auch den Winter
auf 1000 m zu genießen,
zu sehen, wie im Frühling die Triebe sprießen…

Vom Häuschen gar der Alpenblick,
wenn es das Wetter denn zuließ,
wo Feriengäste im Hause wohnten und man sich kannte,
auch einen lieben Gatten gern sein eigen nannte.

Doch nun allein und mit zunehmendem Alter nicht mehr so bequem
den Hochfirstweg zu jeder Jahreszeit zu begeh‘n.
Im Winter, wenn alles ist tief verschneit,
da hilft kein Auto, liebe Leut’!
Da muss man dann zu Fuß weit gehen
und alles was man braucht, auf dem Buckel mitnehmen.

Es war schon manchmal eine Not-
keine Bank und kein Postamt im Ort!
Kaum Ärzte, keine Apotheke waren vorhanden,
nur ein kleiner Einkaufsladen!

Wollte man einen Facharzt aufsuchen
oder einen richtigen Einkauf haben
dann musste man nach Lenzkirch,
Neustadt oder gar Freiburg fahren!


In Denzlingen vor rund zwei Jahren
begann ich dann eine Einzimmerwohnung als
Zweitwohnung zu planen.
Dies klappte dann auch für diesen Zweck,
so konnte ich von Saig ab und zu mal weg.
Hier war ich einmal wöchentlich,
half bei der AWO Denzlingen in der Küch’.
Auch nach Freiburg war es nun nicht weit
zu „Feierabend“ und so, ihr lieben Leut’!

Hinzu kam wöchentlich ein Computertreffen,
da konnte man die Details besprechen,
wenn es irgendwo im PC nicht klappt –
wie man sich selber hilft und nicht gleich macht schlapp!
Der letzte strenge Winter gab den Rest,
nunmehr von dem schönen Saig man sich scheiden lässt.
Für eine Frau in meinen Jahren
lässt sich vieles schon ertragen,
doch was an Schnee mal wieder kam,
mir fast die Luft zum Atmen nahm!

Zum Glück konnte ich kurzfristig mein Haus vergeben,
in Denzlingen eine schöne Wohnung übernehmen.
Die Hausauflösung, die war schwer,
denn aus den vielen Jahren der Vermietung gab das Heim viel her.

Liebe Freunde, die oft bei mir waren,
beim Umzug mit ihren beiden Söhnen halfen.
Petrus hatte ein Einsehen, er ließ es nicht regnen,
so konnten wir auf offenem Lkw alles TROCKEN mitnehmen.
Alles klappte wie im Fluge, es war eine Wonne.
Nichts ging in die Brüche, es gab keine Panne!

Umzug Waldy5
Ob das gut geht?

So zog ich dann gern in die eigene Wohnung ein,
die bisherige kleine Wohnung in Denzlingen wurde
ebenfalls geräumt…
Von der neuen Wohnung hat man nun den Blick,
auf den Kaiserstuhl, den Mauracher Berg und
Denzlingen, das vor einem liegt.

Umzug Waldy6
Müde Knochen

Hier ist der Einkauf um die Ecke,
ein Café, Blumenladen, die Post und auch die Apotheke.
Zum Arzt kann man im Ort fast laufen,
braucht im Winter keinen Schnee mehr schaufeln……

In wieder „recht luftiger Höh‘“,
mit Aufzug- im 4. Stock lass ich es mir jetzt gut ergeh’n.
Denk‘ ich auch an die schönen Stunden meines Lebens an Saig zurück,
so freue ich mich hier auf neue Taten und neues Glück.

Umzug Waldy11
Mein neuer Arbeitsplatz

Diesen Artikel schrieb Klaus Nußbaum, die Bilder sind von Waldy

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (27 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


Artikel kommentieren