Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Warum ist es am Rhein so schön?

Wir wollten einmal sehen, ob es am Rhein noch immer so schön ist und sind einfach da mal hingefahren.
Zuerst nach Bacharach mit seinen alten Fachwerkhäusern:

Rhein 1
das Stadttor

Und neben dem Stadttor gleich der Malerwinkel

Rhein 3
Der Malerwinkel

Da haben wir vor vielen Jahren einmal gewohnt
Schöne Häuser:

Rhein 5
Schöne Fachwerkhäuser
Rhein 6
der altkölnische Hof

Das Wahrzeichen von Bacharach ist die Wernerkapelle. Heute ist hier eine Erinnerungsstätte an das Unrecht der Judenverfolgung. Hundert Stufen führen hinauf:

Rhein 7
Die Wernerkapelle
Rhein 9
Hundert Stufen...

Von der Wernerkapelle ein Blick auf die Stadtkirche:

Rhein 10
Blick auf die Stadtkirche

und ein Blick ins Kircheninnere:

Rhein 12
Das Markttor
Rhein 13
Das Stahleck

Über der Stadt die Burg Stahleck

Maifest auf den Rheinwiesen

Auf der Weiterfahrt Rast an der Loreley:

Rhein 15
der Loreley-Felsen
Rhein 17
Blick auf St. Goarshausen

Unser Hotel in Königswinter, direkt am Rhein:

Rhein 18
Königswinter
Rhein 19
Die Zahnradbahn führt uns auf den Drachenfels
Rhein 20
Ruine Drachenfels
Rhein 21
Blick vom Drachenfels auf den Rhein
Rhein 23
Eine Fahrt auf dem Rhein
Rhein 24
Vorbei an der Apollinariskirche
Rhein 25
und den Brückenpfeilern von Remagen,
Rhein 26
an Unkel
Rhein 27
und Bad Honnef

ein Besuch noch in Rhöndorf in Adenauers Haus und in seinem Garten:

Rhein 28
Adenauers Haus
Rhein 30
Charles de Gaulle und Konrad Adenauer

Und zu Hause empfängt uns unser Rosenbogen:

Autor: Aali

Artikel Teilen

Per Mail versenden


Artikel bewerten
5 Sterne (18 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


Artikel kommentieren