Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Besuch der Rennbahn in Iffezheim!

Ein Pferdeparadies??

Wir bewarben uns als Feierabend-Scouts um die Rennbahn in Iffezheim zu besuchen.
O, welche Freude, das Los fiel gleich auf 5 von unseren Mitgliedern.
Kurz entschlossen fanden wir uns zusammen und Zahnrad-Erwin erklärte sich bereit uns mit seinem schönen bequemen A-Klasse-Wagen zu fahren!
Gestylt, der Erwin oben mit, die Damen oben ohne (HUT!!)

beschlossen wir aus diesem Rennbahn-Besuch gleich einen wunderschönen Ferientag zu machen.
- und das gelang, wie?:

Um 10 Uhr holte Erwin zunächst die Störche ab, dann sammelten wir Chici ein und zum Schluss noch Cuba in Emmendingen. Bis Lahr fuhr Erwin auf der Autobahn, um danach langsam durch die „Dörfer“ weiter zu fahren. Bei herrlichem Sonnenschein ging es durch die bezaubernde Landschaft der Ortenau. Die sauberen Dörfer und Städtchen mit ihren Fachwerkhäusern entzückten uns sehr.
Gegen 12 Uhr rief der Storchenmann plötzlich:

„Das Gasthaus hier sieht gut aus“ Es handelte sich um den grünen Baum in Rheinau-Linx.
Wir nahmen im Vorgarten an einem runden Tisch in der Spätsommersonne Platz. Bald fühlten wir, dass es eine sehr gute Entscheidung war hier einzukehren. Es gab „Poitrine de boeuf“ (Ochsenbrust mit Meerrettichsauce)
Selbst ein zahnloser wäre noch zufrieden gewesen!

Der Wirt stammt aus der Schweiz und ist ein hervorragender Koch. Genüsslich aßen wir zu Mittag! Die Zeit verging bei fröhlichem Geplauder sehr schell und bald mussten wir aufbrechen, um rechtzeitig in Baden-Baden-Iffezheim zu sein.

Schöne, schnelle Pferdchen wollten wir sehen.
Begrüsst wurden wir von
"1000-senden PS."

Erwin war die Ruhe in Person.


Ein Parkplatz bei der Rennbahn war schnell gefunden
und so machten wir uns auf den Weg zum Treffpunkt,
dem Haupteingang,
wo wir mit den anderen Feierabendlern
sowie Gaby Jung und Per Bergmann verabredet waren.

Nach der fröhlichen Begrüssung und der Freude sich endlich auch persönlich kennen zu lernen, durften wir die „Arena“ betreten. Es war Familientag und somit ein grosses Gewimmel von „kleinen Leuten“ = Kindern. Für diese gab es sogar Ponyreiten, damit die Kleinen sich schon auf eine eventuelle Laufbahn als Jockey vorbereiten konnten??

Zwei Herren von der Rennbahnverwaltung führten uns umher und erklärten uns den Ablauf eines Rennens. Sofort konnten wir den Kampf ums Geld beobachten. Die Pferde flogen nur so an uns vorüber.

Später wurden wir ins Pressezentrum geführt.
Dort hatten wir einen herrlichen Blick auf das Geläuf – und wir durften auch wetten.

Ich (Storchi) hatte Glück als ich auf die Nr. 1 = Mondovi auf Sieg setzte.
Mondovi gewann das Rennen und ich bekam für meinen Einsatz von 10 Euro 32 Euro ausgezahlt –
na, meine Freude war gross.
Mein anderes Pferd, die Nr. 11 – lief leider zu langsam….
Und die vom Storchenmann auch.

Am Burda – Stand gab es für alle noch einen köstlichen Sekt – nur die Autofahrer mussten sich zurückhalten!

Dann war der offizielle Teil der Führung beendet. Wir konnten noch ein Weilchen bleiben und uns weiter umsehen, Klasse, Rasse, Hüte Pferde Schmuck, Hunde überall! Doch bald waren wir ein bisschen müde und beschlossen uns wieder auf den Heimweg zu machen.


Erwin hatte auf der Heimfahrt seine 112 Pferdestärken voll im Griff, er kutschierte uns sicher und gemütlich nach Hause.
In Emmendingen, wo wir Cuba wieder abliefern wollten, machten wir noch im Kartoffel-Hof Station für eine Vesper.


Glücklich und erfüllt von den Erlebnissen kamen wir wieder in Freiburg an.
Wir bedanken uns herzlich bei Feierabend - Frankfurt –Team und bei der Rennleitung für diesen schönen Tag
und nicht zuletzt danken wir Erwin, der uns so souverän durch die Lande kutschierte!

PS:
24 Stunden später sollte, wollte nicht, wahrscheinlich, der Storchenmann abfliegen, Kardiologen haben den Start verhindert!!!
DANKE!!

Autor: ehemaliges Mitglied

Autor: ehemaliges Mitglied

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (23 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Regional > Freiburg > Besichtigungen > Rennbahn Iffezheim