Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Am Sonntag, den 17. Juni 2012, um 13 Uhr, traf sich eine Gruppe von 14 FA-Radlern mit und ohne E- Bikes am Bahnhof Kirchzarten, zu einer Radtour durch das „ Liebliche Dreisamtal“.

So war die Tour überschrieben, die von Trudel und Brigitte bestens ausgedacht und organisiert war.

Dreisamtal-Radtour
- Start zur Tour -

Pünktlich um 13 Uhr fuhren wir am Bahnhof Kirchzarten los. Wir sind keine 500 m gefahren, da stand schon die erste Überraschung an. Bei Brigitte gab es, bevor sie sich unserer Gruppe anschloss, im Garten einen Stehempfang mit Sekt- Orange und feinem Gebäck, gestiftet von Trudel und Brigitte, was die allgemeine Stimmung schon ein bisschen anregte.

Dreisamtal-Radtour
- Begrüßung bei Malou und Trudel -

Vergnügt radelten wir aus dem Kirchzartener Neubaugebiet hinaus, unten am Giersberg vorbei, durch das Dörfchen Höfen nach Burg. Bei der Rainmühle gings scharf rechts auf den Radweg in Richtung Falkensteig, wo wir gegen 14 Uhr ankamen und auf einem Kinderspielplatz Rast machten.

Dreisamtal-Radtour
- Giersberg mit Kapelle -
Dreisamtal-Radtour
- Richtung Burg-Höfen -
Dreisamtal-Radtour
- Burg-Höfen -
Dreisamtal-Radtour
- Richtung Himmelreich -
Dreisamtal-Radtour
- Anstieg geschafft bei Himmelreich -
Dreisamtal-Radtour
- Richtung Falkensteig -
Dreisamtal-Radtour
- Blick auf Lindenberg -
Radtour Dreisamtal
... auf zur Vesperwiese

Nachdem man vom Mitgebrachten etwas gegessen und getrunken hatte, wurde noch eine Weile geplaudert.

Frisch gestärkt und ausgeruht ging es weiter bis an die Bundesstraße 31, die durch Falkensteig führt.

Radtour Dreisamtal
- Bahnhof Himmelreich -

Wie man den Ausflugsverkehr bei schönem Wetter am Sonntagnachmittag durchs Höllental zum Erliegen bringen kann, haben uns Brigitte und Trudel anschaulich vorgeführt. Jede stellte sich in je einer Fahrtrichtung mit dem Fahrrad quer auf die Fahrbahn. Die Autos mussten anhalten und wir alle konnten die Straße gefahrlos überqueren. Auch das war ein Höhepunkt auf unserer Tour.

Vom Höllental ging es hinaus durchs Himmelreich Richtung Buchenbach. In Buchenbach war der Wendepunkt der Rundstrecke. Der weitere Weg führte uns durch das Anwesen der Hussemann-Klinik bis zur Herderkapelle.

Trudel hat uns in der Kapelle etwas über die Entstehung und die Bedeutung des Kirchleins vorgelesen.

Aus dem Internet:
Die Vaterunser-Kapelle steht oberhalb des Wagensteigbachs am Eingang zum Ibental rechterhand an der Landstraße, die von Burg am Wald ins Ibental führt.
Gestiftet wurde die Kapelle von Dr. Theophil Herder-Dorneich und seiner Gattin, geweiht am 25. März 1968.
Der Kapellenentwurf stammt Werner Groh, Architekt aus Karlsruhe: Der Grundriss ist ein gleichseitiges Sechseck, über dem sich ein Turmhelm mit Glockenstube erhebt.
Im Inneren hat der Breisacher Bildhauer Helmut Lutz in sechs Nischen Aussagen des Schöpfungshymnus und Bitten des Vaterunser gestaltet. Die Glasfenster der Nischen entwarf der Graphiker Alfred Riedel.
Im Zentrum des Kapellenraums steht der Altar unter der Lichtkuppel des Turmhelms. Über dem Altar hängt ein altes Wegkreuz aus dem Glottertal.

Radtour Dreisamtal
- Richtung Buchenbach -
Radtour Dreisamtal
- Husemannklinik -
Dreisamtal-Radtour
- Die Vaterunser Kapelle in Ibental -
Dreisamtal-Radtour
- Pause in der Kapelle -
Dreisamtal-Radtour
- Weg zum "Wilden Mann" -

Die letzte Etappe führte über Burg am Wald wieder zurück nach Kirchzarten. Genauer gesagt direkt in den Biergarten beim Gasthaus zum Wilden Mann. Wir hatten unser Tagesziel erreicht. Mit erfrischenden Getränken und deftigem Essen haben wir unsere Radtour durchs „Liebliche Dreisamtal“ in fröhlicher Runde ausklingen lassen.

Den beiden Initiatorinnen Trudel und Brigitte ein herzliches Dankeschön.

Bericht: Herklau/Klaus

Fotos: Trudel, Zahnrad/Erwin

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (25 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


9 9 Artikel kommentieren