Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Am 19.10.2010 traf sich eine erwartungsvolle Runde von Feierabend`lern in Baden-Baden, um an dem von Oleander organisierten Besuch des Funkhauses des Südwestrundfunks (SWR) teilzunehmen.(

Baden-Baden
Haus Quettig

Pünktlich um 14 Uhr empfing uns vor dem Besucherzentrum eine freundliche Dame mit unüberhörbarem französischen Akzent. Sie stellte sich als unsere Gästeführerin vor und führte uns in einen Vortragsraum, wo wir von ihr vieles über den SWR erfuhren.

Sie stellte uns die einzelnen Programme im Hörfunk, nämlich SWR 1, SWR 2, SWR 3, SWR „Das Ding“, SWR 4 und SWR cont.ra und die Fernsehprogramme im SWR vor. Dabei hörten wir, dass der SWR der zweitgrößte Sender in der ARD ist und dass er sich zu 90% aus den Rundfunk- und Fernsehgebühren finanziert. In der ARD sind öffentlich rechtliche Sender zusammen geschlossen. Der SWR unterhält 3 Funkhäuser, nämlich in Baden-Baden, Stuttgart und Mainz und beschäftigt z.Zt. 3460 Mitarbeiter. Die Intendanz des SWR ist in Stuttgart. Für das Fernsehen werden die Filme meist aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt gesendet. Dabei war interessant zu erfahren, dass etwa 1 km Film pro Jahr produziert wird und zwar bereits in HD-Qualität. Bei der Fernsehproduktion arbeiten Technik und Redaktionen Hand in Hand zusammen.

Wenn wir gemütlich vor unseren Fernsehern sitzen, denken wir oft nicht daran, was alles erforderlich ist, um einen Fernsehfilm zu produzieren. Das wurde uns klar, als uns unsere Gästeführerin in die Requisitenkammern führte.

Dort gibt es Werkstätten für Bildhauer, Maler, Schreiner und vieles mehr.

Auch Lehrlinge werden beschäftigt. Wir konnten die Originalkulissen der verschiedenen Sendungen (z.B, „Die Fallers“, „Kaffee oder Tee“ und einige andere) ansehen.

Baden-Baden
"Kaffee oder Tee"

Nach einer Kaffeepause in der hauseigenen Caféteria

Baden-Baden
Cafetéria

ging es zum eigentlichen Höhepunkt des Besuches, den Aufzeichnungen der Fernseh-Sendungen „Ich trage einen großen Namen“ mit Wieland Backes.

Wir durften im Aufnahmestudio Platz nehmen und nach kurzer Zeit erschien bereits das Rate-Team, nämlich Bernadette Schoog (Moderatorin aus ARD „Buffet“), Professor Martin Gessmann (Philosoph an der Uni Heidelberg) und Felicitas von Lovenberg (Moderatorin einer Literatursendung). Auch der Lotse, Clemens Bratzler (Moderator) erschien auf der von dutzenden Scheinwerfern beleuchteten Bühne.

Die großen Kameras waren in Stellung gebracht und mit einem (vorher geübten) kräftigem Applaus erschien Wieland Backes.

Nun mussten die Namen der Personen erraten werden, mit denen die nacheinander Erschienenen verwandt waren. Als erste kam die Enkelin des Sextherapeuten McKinsey, danach der Neffe des Hitlerattentäters Georg Elser, dann die Urenkelin des Malers Henri Matisse, gefolgt von der Ehefrau des Hochspringers Dick Fosbury, dann der Neffe von Grace Kelly und zum Schluß der Bruder der Schriftstellerin Ingeborg Bachmann.

Hin und wieder leistete der „Lotse“ Hilfsstellung, wenn die Ratenden nicht mehr weiter wussten. Letztendlich errieten sie aber alle außer den Hitlerattentäter Georg Elser. Zwischen den Auftritten war jeweils eine Pause angesagt und in einer davon wurden Sekt, Orangensaft und Brezeln gereicht.

Pünktlich um 21.15 Uhr waren die Aufzeichnungen zu Ende. Wir hatten die Produktion eines Fernsehfilmes erlebt und nun hieß es den Heimweg antreten.

Es war ein erlebnisreicher Tag und Anke (Oleander) gebührt für die vorzügliche Organisation unser herzlicher Dank.


Autor: Werner (Bleistift01)
Fotos: Anke/Oleander und Zahnrad/Erwin

Fotos mit Mozilla-Firefox öffnen!

Artikel Teilen

Per Mail versenden


Artikel bewerten
5 Sterne (24 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


Artikel kommentieren