Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Bestimmt nicht alles, und es kommt natürlich auf den Betrachter an! Wir 6 FA'lerinnen, die sich am 15. Dezember 2015 auf den Weg nach Basel machten, kamen jedoch was Kunst angeht, im Museum für Gegenwartskunst auf unsere Kosten.

Der Weg dorthin war jedoch nicht ganz einfach zu finden, über einige Umwege erreichten wir erst das Museum - aber was ist in unserem Alter gesünder als laufen und Zeit haben wir ja schließlich.

Wir liefen auch am Tinguely-Museum mit seinem schönen Park vorbei. Ein wenig schade war es schon, dass die Luft feucht-kalt war und das Laufen sich etwas ungemütlich gestaltete.

Auf unserem Weg konnten wir auf der anderen Rhein-Seite den "Roche-Tower" bestaunen, das Bürohochhaus des Basler Pharmakonzerns Hoffmann-La-Roche. Der zweite Turm soll bis 2021 fertig gestellt sein.

Blühen in dieser Jahreszeit: Virbunum Bodnandiense, wunderschön!

Wir nähern uns wieder der Stadt und somit auch dem Museum.

In der überaus lohnenswerten Ausstellung mit Meisterwerken aus dem Kunstmuseum in Basel (derzeit im Umbau) zeigte Werke von

Camille Pissarro, Paul Cézanne, Arnold Böcklin, Odilon Redon (haben wir schon zuvor in Riehen gesehen). Edgar Degas, Auguste Renoir, Claude Monet, Vincent van Gogh, Ferdinand Hodler, Félix Valloton, André Derain, Henri Rousseau, Henri Matisse, Pablo Picasso, Georges Braque, Fernand Léger, Juan Gris, Amedeo Modigliani, Wassily Kandinsky, Marc Chagall, Egon Schiele, Paula Modersohn-Becker, Franz Marc, Ernst Ludwig Kirchner, Emil Nolde, Oskar Schemmer, Piet Mondrian, Hans Arp, Theo van Doesburg, Paul Klee, George Vantongerloo, Joan Miró, Max Ernst, Yves Tanguy, Henri Matisse, Alberto Giacometti, Lucio Fontana, Jean Dubuffet, Maria Lassnig, Blinky Palermo, Sigmar Polke und Gerhard Richter.

Die meisten Künstler waren wohl bekannt, und es machte große Freude, die Kunstwerke zu betrachten.

Im Museum durfte selbstverständlich nicht fotografiert werden.

Ein sehr freundliches, auch in die Tiefe gehendes Gespräch mit zwei angestellten Herren des Museums beendete diesen Besuch (die 1. und 2. Etage mit extrem moderner Kunst interessierte uns nicht sehr) und wir begaben uns auf den Weg zurück zum Bahnhof SBB.

Wir erreichten einen für uns günstigen Zug, die Fahrt verging schnell, weil wir genügend Gesprächsstoff hatten.

Eine perfekte Veranstaltung für diese Jahreszeit war das, dazu noch kostenlos - herzlichen Dank, liebe Marlen für diesen guten Tipp.


Text und Fotos: anmargi

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (11 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


Artikel kommentieren