Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Flötenweg am 5. Mai 2022.

Was 11 km! Ne, ich habe beim Schrittzähler sogar 12 km gehabt!
Das kann doch nicht sein, denn Mutzje hat doch nur ca. 9 km "angedeutet!"
Na, ja die Differenzen kamen wahrscheinlich nur, weil so mancher die Schritte um den "Frühstückstisch" zu Hause mitgezählt hat.

Mit der Bahn nach Hattenheim und mit dem Bus hoch nach Hallgarten.
"Proviant" einkaufen, Blick in die Kirche Mariä Himmelfahrt.
Eine im 12. Jahrhundert entstandene katholische und ehemalige Pfarrkirche von Hallgarten.

mutzje

Ein Abstecher ins Rathaus für ..... ihr wisst schon...!

Am Weingut Itzstein vorbei.
Zwischen 1832 und 1847 trafen sich Größen aus der Gesellschaft und Politik dort.
Bekannt waren die Versammlungen des Juristen und Kämpfers Johann Adam von Itzstein unter dem Namen Hallgartenkreis, er kämpfte für die deutsche Einheit. Der Hallgartenkreis wird als Keimzelle der Frankfurter Nationalversammlung, die zwischen Mai 1848 bis Mai 1849 in der Frankfurter Paulskirche tagte, betrachtet
Bei den politischen Diskussionen waren u. a. auch Hoffmann von Fallersleben.
Der Text zum "Lied der Deutschen" wurde 1841 auf Helgoland von ihm verfasst.

Mit bestem Wanderwetter ein Schlenker zur Grunder Kapelle. Hier wurde die letzte Hallgartener Weinkönigin gekrönt.

Am ehemaligen Kloster Gottesthal vorbei.
Das ehemalige Zisterzienserinnenkloster wurde nach Auflösung als Abbruch verkauft.
Erhalten hat sich heute nur das denkmalgeschützte Pfortenhaus aus dem Jahr 1697 sowie Reste der Klostermauer. Gegenüber dem ehemaligen Kloster und weiter nördlich im Tal liegen die ehemalige Klostermühlen.

Das Wandern ist ja des FAler`s Lust und sie lassen es sich nicht nehmen über Stock und Stein zu gehen.

mutzje

Eine letzte Rast vor Schloss Vollrads.

Der wuchtige Turm, der inmitten eines Weihers steht, wurde vor 1330 erbaut.
1684 ließ Georg-Philipp von Greiffenclau das eigentliche Herrenhaus bauen, an das sein Sohn im Laufe der Jahre weitere Gebäude anbauen lies.
Das Weingut wird seit 1211 bewirtschaftet.

Heute ist Schloss Vollrads ein modernes Weingut.
Mit dem Tod des letzten Grafen Greiffenclau endete Familien-Ära des Weinguts.
Schloss und Weingut gehen in den Besitz der Nassauischen Sparkasse über, die beides als historische Einheit fortführt.
Schloss Vollrads zählt zu den 100 besten Weingütern der Welt.
Mit seiner langen Geschichte ist Schloss Vollrads nicht nur ein Weingut. Es ist ein Kulturdenkmal und mehr noch, ein kunsthistorisches Kleinod des Rheingaus.


RIESLING GUT, ALLES GUT.

mutzje

Mit dieser "Wanderschmiere" in den Beinen ging es im angemessenem Schritt Oestrich Mittelheim.
mutzje

Wenn der weiße Flieder blüht - der FAler in den Rheingau zieht!

Zur "Entspannung" der Besuch in der Basilika St. Ägidien.
Sie die älteste Kirche im Rheingau. Der romanische Bau stammt aus dem 12. Jahrhundert.
Ausgeruht und jetzt noch die letzten 1200 "Metercher" auf dem Leinpfad zum Weingut Bickelmaier. Ab und zu hörte ich (Mutzje) zwar ein Fluchen - ab tapfer haben es die FAler geschafft.

Bei Bicklelmaier haben wir dann einen gepichelt!!!

Sigi60 und Mutzje


... noch ein paar Schnappschüsse
von SeutenJunge--->

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (8 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


5 5 Artikel kommentieren
Regional > Frankfurt-Rhein-Main > WANDERWEGE ab 2015 > Flötenweg 2022