Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Besuch der Oper Frankfurt

Am Donnerstag, d. 11.09.2008 hatten wir anläßlich einer Führung
die Möglichkeit hinter die Kulissen der heutigen Oper Frankfurt zu sehen.
Wir möchten uns nochmals ganz herzlich bei unserer Führerin, Frau Bruni Marx, für die hervorragende und sehr informative Führung bedanken.
Dank auch dem Bühnenmeister, Herrn Axel Stein, der uns ganz toll über die Arbeiten auf der Bühne, hinter den Kulissen, informiert hat.

Treffen an der Oper mit unserer Führerin.
Leider haben uns 2 Freunde an der Alten Oper gesucht.

Im Orchestergraben.
Leider konnten wir ohne Instrumente und Dirigent keine Musik machen.

Blick aus dem Zuschauerraum auf die Bühne. Hier wurde noch für die Abendvorstellung gearbeitet.
Beeindruckend auch die Informationen über die Oper,
z.B.: 1000 festangestellte Mitarbeiter, 500 Gastmitarbeiter, Ausbildung in 40 Berufen.

Im Orchester-Proberaum

Im Proberaum für Solisten. Hier werden die Szenen geprobt, bevor es auf die Bühne geht.

Jetzt sind wir schon auf der Bühne, in einer Kulisse der Abendaufführung - Ein Maskenball -

Blick von der Bühne in den Schnürboden des Bühnenturms.

Hinter den Kulissen steht alles zum Umbau bereit.

Die Opernbühne in Frankfurt hat die größte Drehbühne in Europa.
Auf der Bühne befanden sich zum Zeitpunkt unseres Besuches die Kulissen, bzw. die Ausstattung für 3 Inszenierungen.

Blick von der Bühne in den Zuschauerraum. So sehen es die Solisten.

Blick von der Bühne in den Orchestergraben. Einzelne Musiker für die Abendvorstellung waren schon angekommen.

Auf der Bühne - im ersten Bild der Abendvorstellung.
Wenn jetzt schon Besucher im Zuschauerraum gewesen wären, hätten wir ihnen etwas vorsingen können.

Beeindruckt hat uns alle, daß wir noch eine halbe Stunde vor Beginn der Oper auf der Bühne sein konnten und keinerlei Hektik bei den Verantwortlichen zu spüren war - man hat gesehen, daß hier echte Profis am Werk sind.

Ich denke, es hat uns allen sehr gut gefallen.
Nach der Führung haben wir den Tag noch gemeinsam im Opernrestaurant FUNDUS schön ausklingen lassen.

Winfried (winny11)

Artikel Teilen

Regional > Frankfurt-City > 07 Ausflüge-Veranstaltungen > Oper Frankfurt