Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

22.01.2020 Wir besuchten die Senioren-Residenz Wohnpark Kranichstein

Gemäß einer Prognose der Bundesregierung wird es im Jahr 2030 etwa 3,4 Millionen pflegebedürftige Menschen in der Bundesrepublik Deutschland geben. Um so wichtiger ist es sich über die Gesamtthematik zu informieren, weshalb wir dem Senioren-Residenz Wohnpark Kranichstein einen Besuch abstatteten, zumal diese Residenz in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiern kann.

Empfangen, geführt und hervorragend informiert wurden wir von der Wohnparkberaterin Frau Isabella Fräsdorf.

Der Lebenslauf jedes Menschen verläuft anders. Hat man auch ein langes Leben lang viel körperlich und geistig gearbeitet, so stehen viele Damen und Herren eines Tages vor einer nicht einfachen Entscheidung:

Bleibe ich in meiner Wohnung, meinem Haus, obwohl es immer schwerer wird die anfallenden Arbeiten zu erledigen, oder sehe ich mich nach einem Platz um, wo man mir die meisten Arbeiten abnimmt? Das ist nur ein Beispiel für so manche Fragen im Alter und weil man hier dann auch an ein Altersheim im weitesten Sinne denkt besuchten wir die Senioren-Residenz Wohnpark Kranichstein um zu diesen Themen viel zu sehen und zu erfahren.

Wenn man den Wohnpark betritt, sieht man recht bald ein Modell der gesamten Anlage, die schon das räumliche Ausmaß erahnen lässt.

Dabei sind im Innern der Wohnanlage Pflanzen plaziert, was bereits zu einem positiven Empfinden beiträgt, denn wenn man zu seinem Zimmer gehen will kommt man immer daran vorbei.

Bei den 190 Apartments mit Balkon in unterschiedlichen Größen und Lagen gibt es Apartments im Parterre mit teilweise Wintergärten. Man verfügt über 100 Pflegeplätze in Ein- und Zweibettzimmern und davon 22 für demenziell Erkrankte sowie über 12 Tagespflegeplätze. Es gibt eine Rund-um-die Uhr-Betreuung und einen ambulanten Pflegedienst, sowie eine pflegerische und medizinische Versorgung. Dazu kommt eine spezielle Betreuung für demenziell erkrankte Bewohner und am Lebensende einen Raum der Stille sowie für eine Sterbebegleitung.

Im Wohnpark Kranichstein leben derzeit 300 Bewohner und 165 Beschäftigte versehen die tägliche Arbeit. Die einzelnen Berufsbilder und Einsatzfälle sind dabei aber sehr unterschiedlich.

Die Flure zu den einzelnen Räumen haben Nummern. Tritt man in die Flure hinein stellt man fest, dass auch die Zimmer Nummern tragen, die unverwechselbar anzeigen, um die richtige Tür zu finden. Alle Räume sind in seniorengerechter Ausstattung erstellt, haben 24 Stunden Notrufanlagen sowie Telefon- und TV-Anschlüsse. Für jeden Raum gibt es auch einen Briefkasten.

Die Badezimmer der Räume sind barrierefrei mit Dusche und WC ausgestattet und in jeder Hinsicht seniorengerecht ausgeführt.

Waren keine Wintergärten möglich, dann sind Balkone angeordnet, wo die Bewohnerinnen und Bewohner bei schönem Wetter ihren Aufenthalt auch an der frischen Luft genießen können.

Nun ist die Entscheidung das traute Heim zu verlassen, um in einem Wohnheim einzuziehen nicht gerade leicht. Der Wohnpark Kranichstein bietet deswegen auf Wunsch die Möglichkeit für maximal 4 Übernachtungen zwischen montags und freitags zum Probewohnen einzuziehen. Hierzu wohnt man dann in einem möblierten Gästeapartment. Man kann sich von der herzlichen und famiiären Atmosphäre überzeugen lassen. Dabei ist es auch möglich die Menschen und Mitarbeiter der Residenz persönlich kennenzulernen und an Veranstaltungen teil zu nehmen.

Das Haus verfügt über eine Bücherei, wo man in Ruhe lesen kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob man ein Buch mitbringt, oder eines aus dem Vorrat bevorzugt.

Der Wohnpark verfügt natürlich auch über einige Restauranträume, wo die Speisen der hauseigenen Küche gereicht werden. Dabei handelt es sich um eine Vollverpflegung bei der Auswahl aus täglich 3 frisch gekochten Menüs. Nachmittags kann man Kaffee und Kuchen genießen.

Bei schöner Jahreszeit lohnt es sich die Speisen im Freien zu verzehren, wo man natürlich auch nur ruhend die Natur genießen kann.

Nun haben die meisten Bewohnerinnen und Bewohner Familien, die auch einmal feiern möchten. Hierfür wird dann in einem extra Raum die Tafel gedeckt.

Es gibt Räume, in denen Vorträge, Dia Shows und Filme gezeigt werden können, was von den Anwohnerinnen und Anwohnern auch reichlich genutzt wird.

Nun wird manche Leserin und mancher Leser dieses Beitrags festgestellt haben, dass keinerlei Personen auf den Bildern gezeigt sind, mit Ausnahme unserer Besuchergruppe. Im Wohnpark gilt aus Datenschutzgründen Fotografierverbot. Die Bilder habe ich vorab (unter Aufsicht) gemacht und nun hier eingefügt.

Im Haus gibt es einen Raum, wo Waschmaschinen darauf warten gefüllt und bedient zu werden.

Es gibt einen Friseursaloon, wohin auch Damen und Herren kommen können, die nicht im Wohnpark wohnen.

Lange Flure verbinden die Räume und die einzelnen Gebäudeabschnitte und dadurch bewegt man sich auch bei schlechtem Wetter immer abgeschirmt im Gebäude.

Das Haus verfügt auch über ein Bewegungsbad mit einer konstanten angenehmen Temperatur von 31° C.

Man hat einen Fitnessraum und eine Praxis für Physiotherapie, wie beispielsweise Krankengymnastik, med. Massage, oder Beckenbodengymnastik und Podologie, wie beispielsweise Warzenbekämpfung, Fußreflexzonentherapie, oder Hornhautbehandlung. Diese Praxis kann auch von Menschen außerhalb des Wohnparks besucht werden. Zu bestimmten Terminen treffen sich im Bewegungsbad auch Personen, die nicht im Wohnpark wohnen.

Nun ist ja allgemein bekannt, dass grün die Stimmung hebt. Deswegen grünt es rund herum, was immer wieder auffällt.

Wie im 3. Bild beim Modell der Anlage zu sehen ist verbleiben Flächen zwischen den einzelnen Wohngebäuden. Diese sind mit Sträuchern, Gras und Büschen bepflanzt, was ebenfalls positiv zur Wohnlichkeit beiträgt.

Auf einer Seite der Wohnanlage befindet sich ein größeres Wasserbecken mit 2 Fontänen, die vormittags angeschaltet sind. Auf diese Weise wird das Wasser mit Sauerstoff versorgt. Das Wasserbecken lässt sich aber umgekehrt im Brandfall auch als Löschwasserbecken benutzen.

Das Wasserbecken sieht man auch vom Restaurant aus und auch von der Außenterrasse.

Als Bewohnerin oder Bewohner der Senioren-Residenz kann man sich Mineralwasser und auch andere Getränke in die Wohnung liefern lassen. Frühstückbrötchen erhält man täglich frisch an der Theke vom Restaurant.

Im Haus gibt es auch einen Kiosk, wo man zu bestimmten Öffnungszeiten Schreibwaren aller Art, Geschenk- und Büroartikel, eine kleine Auswahl an Süßigkeiten, Sekt und Säften, sowie Waschmittel und Hygieneartikel des täglichen Bedarfs erwerben und auch den Raucherbedarf bedienen kann.

Direkt vor dem Haupteingang des Wohnparks Kranichstein hält donnerstags und samstags zu angegebenen Zeiten der Rhönwagen-Verkaufsstand, wo man frische Lebensmittel einkaufen kann. Der Verkaufsstand kommt von der RhönGut GmbH in Flieden-Rückers, von wo aus man viele Destinationen in Hessen, Bayern und Baden-Württemberg ansteuert.

Mittwochs kommt die fahrbare Sparkassenfiliale vorbei, um die üblichen Bankgeschäfte abzuwickeln. Ein Kundenbetreuer steht dabei gerne für alle Fragen rund um die Finanzen der Bewohnerinnen und Bewohner zur Verfügung.

Postwertzeichen erhält man am Empfang und ein Briefkasten steht nahe dem Haupteingang.

Im Haus gibt es die verschiedensten Veranstaltungen, wie Sitzgymnastik, Gymnastik zur Sturzprophylaxe, Rommé/Rummikub-Runden, Doppelkopf-Runden, Canasta- und Skat-Gruppen, Agilando - das gesellige Tanzvergnügen und noch vieles, vieles mehr.

Es wird den Bewohnerinnen und Bewohnern offensichtlich so gut es geht leicht gemacht den Wechsel vom vertrauten Heim in die Senioren-Residenz zu ertragen, was in jedem Fall nur begrüßt werden kann.

Wer durch diesen Besuch, oder durch den Bericht weiteres Interesse an diesem Wohnpark empfindet kann auf deren Internetseiten weitere Informationen entnehmen, oder auch im Wohnpark vorsprechen. Man gibt hier gerne Antwort auf alle Fragen rund um Leistungen dieser Senioren-Residenz.

Wir danken der Frau Isabella Fräsdorf dafür, dass wir diesen Besuch machen konnten und für die vielen Informationen, die wir dabei von ihr erfuhren.

Nun noch ein kleiner Tipp: Wenn man die klein eingestellten Bilder mit der linken Maustaste anklickt, werden sie größer und können so besser betrachtet werden.


Bericht Rikue
Bilder 1 x Senioren-Residenz Wohnpark Kranichstein (SRWK), alle anderen Bilder Rikue (RK WK)

Artikel Teilen


Artikel bewerten
3 Sterne (15 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


14 11 Artikel kommentieren
Regional > Darmstadt > Aktivitäten 2020 > 22.01.2020 Die Senioren-Residenz Wohnpark Kranichstein