Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Lungensport: Wie sieht eine Trainingsstunde aus?

Das Training in der Lungensportgruppe ist eine gute Mischung aus Sport und Spaß.

In der Regel dauert eine Übungseinheit 60 bis 90 Minuten und besteht aus verschiedenen Phasen:

1. Die Aufwärmphase
Sie beinhaltet unter anderem verschiedene Gehformen mit und ohne Kleingeräte wie Tücher und Gymnastikball sowie Partnerübungen.

2. Die Gymnastikphase
Hier erfolgt ein Muskelaufbau- und Kräftigungstraining. Aber auch Atemgymnastik und Dehnübungen, besonders für den Schulterbereich, sind in dieser Phase wichtig.

3. Die Ausdauerphase
Sie ist so gestaltet, dass die Teilnehmer meist in drei Zeitintervallen belastet werden, d. h.
1 Minute Laufen oder strammes Gehen, 1 Minute Gehpause mit Atemübungen
2 Minuten Laufen oder strammes Gehen, 2 Minuten Gehpause mit Atemübungen
3 Minuten Laufen oder strammes Gehen, 3 Minuten Gehpause mit Atemübungen und Dehnübungen für die beanspruchte Muskulatur.
Die Ausdauerphase muss nicht unbedingt nach diesem Schema ablaufen, sie kann auch Ausdauerspielformen beinhalten, wie zum Beispiel ein Ball-Nachlauf-Spiel.

4. Die Spielphase
Sie teilt sich variabel die Zeit mit der Entspannungsphase und beansprucht meist 15 bis 20 Minuten. In dieser Phase geht es hauptsächlich um den Spaß an der Bewegung sowie um die Stärkung des Zusammenhalts innerhalb der Gruppe.

5. Die Entspannungsphase
Sie ist gekennzeichnet durch gegenseitige Igelball-Massagen, Entspannungsübungen oder progressive Muskelentspannung. Sie ist als Ausklang der Stunde für etwa 10 bis 15 Minuten eingeplant.
Diese Übungen werden ergänzt durch regelmäßige Peakflow-Messungen.

Lungensport: Inhalte

Bereich Inhalte (Auswahl)
Kraft Allgemein: Training mit Hanteln, Theraband, an Krafttrainingsgeräten, etc. Training ohne Gerät in verschiedenen Modalitäten
Speziell: Kraftübungen, orientiert an den Aktivitäten des täglichen Lebens
Ausdauer Allgemein: Gehen mit und ohne Stöcke, Ergometertraining, Radfahren, Treppensteigen (cave: Aspekt der Kraftausdauer), Schwimmen, Bewegungsformen im Wasser, Tanz
Speziell: ADL-orientiertes Ausdauertrainng, Rollatortraining
Beweglichkeit Allgemein: Dehnübungen, Übungen zur Mobilisation
Speziell: Dreh- und Dehnlagen, Brustkorbmobilisation
Koordination Allgemein: Übungen zur Schulung der koordinativen Fähigkeiten (Gleichgewichts-, Rhythmisierungs-, Orientierungs-, Umstellungs-, Differenzierungs-, Kopplungs- und Reaktionsfähigkeit) mit und ohne Zusatzgeräte. Spiele, Spiel- und Übungsformen mit koordinativen Aspekten, Elemente der Rückenschule
Speziell: Aktivitäten des täglichen Lebens, Atemtechniken bei verschiedenen Belastungsformen
Krankheits-spezifische Techniken Selbsthilfetechniken bei Atemnot wie atemerleichternde Körperstellungen und verschiedene Atemtechniken (Ein- und Ausatemtechniken wie z. B. Lippenbremse, Stenoseatmung), Hustentechniken, Körperwahrnehmung (speziell Atemwahrnehmung), Benutzen verschiedener Devices
Theorie Allgemein: Erläutern von Bewegungsabläufen/Techniken (z.B. Walking, Übungen an Kraftgeräten, Dehnübungen), Wissensvermittlung allgemein etc.
Speziell: Elemente der Patientenschulung, Belastungsreaktionen der Körpers

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (4 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben: