Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Eine Freilichtaufführung "Der Fährmann"

Vor einiger Zeit unternahm ich regelmässige Zeitreisen ins Mittelalter – ein besonderes Abenteuer. Ich durfte bei den Freilichtspielen im Stück „der Fährmann“ mitwirken.

Die Handlung mit Spezialeffekten und Reiterszenen erzählte die Geschichte von einem Fährmann aus Jütland, der im Jahre 1220 ins Rheintal kam.

Pro Spielabend hatten auf der gedeckten Tribüne 600 Personen Platz.

Als Schauspieler wurden auch 10 Pferde eingesetzt. Es waren alles edle Pferde, die zwei Wochen vor der Premiere an allen Proben dabei waren. So konnten sich Ross und Reiter an alle Mitwirkenden und an die Geräusche gewöhnen. Die meisten Pferde waren recht ruhig und gingen alles eher bedächtig an.

Ganz besonders gut gefiel mir ein weisser Hengst – ein Vollblüter. Dass er Temperament hat bewies er auch in den ersten Proben; er war nervös und reagierte auf jede Bewegung. Zum Glück aber war der Reiter sehr gut und hatte das Tier im Griff. Er zeigte dem Pferd vor jeder weiteren Probe das ganze Gelände und das Tier wurde immer ruhiger.

Die Übergänge zwischen den Szenen wurden mit entsprechender Musik unterstützt. An der Premiere und den folgenden Aufführungen war es besonders interessant die Pferde zu beobachten; soweit ich Zeit dazu hatte ;-)
Die Pferde kannten jede Musik, die vor ihrem Einsatz lief ganz genau und wenn ein Reiter nicht früh genug bei seinem Tier stand wurde es unruhig. „Komm endlich, jetzt sind wir dran“ schien es zu sagen. Die Reiter mussten ihren Pferden nicht einmal mehr zeigen was zu tun war. Sie wussten es ganz genau und machten alles mit viel Freude und Temperament.

Dieses tolle Erlebnis werde ich nie vergessen!


Übrigens: Diese Freilichtbühne ist die erste und einzige Bühne der Schweiz mit einem Naturstrom Zertifikat.

Autor: Minou02

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (8 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


3 3 Artikel kommentieren
Regional > Basel > Unsere Autoren > Eine Freilichaufführung von Minou02