Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

11. Basler Träff 2019 - Genussvolles Martins-Gans-Essen

Eine der vielen Traditionen in Baden im meist trüben November ist das " Martinsgans-Essen ". Dazu gehört natürlich auch ein Traditions-Gasthaus.
Dieses findet man mit dem " Löwen " in Schopfheim-Gündenhausen. Bereits in 3. Generation von der Familie Grether bewirtschaftet, ist dies gleichzeitig das älteste Hotel im Wiesental.

Hier trafen sich am vergangenen Samstag 14 Feinschmecker unserer Feierabendgruppe, um jenem St. Martin zu gedenken.
Warum nun gerade St. Martin und warum im November ?
Die Legende sagt dazu : Martin war ein Soldat der Römischen Armee. Als er in einer kalten Novembernacht des Jahres 316 n.Chr. zu Pferd durch ein Dorf ritt, traf er auf einen armen Bettler, der ihn um Hilfe bat. Martin teilte darauf seinen weiten Mantel und überlies einen Teil dem Bettler, der sich damit wärmen konnte. In der folgenden Nacht erschien Martin Jesus und gab sich als der Bettler zu erkennen. Martin ließ sich daraufhin taufen und
wurde nach Ende seiner Armeezeit vom berühmten Kirchenlehrer Hilarius in Glaubensfragen unterrichtet.

Martin war bescheiden und zurückhaltend , was ihm grosse Verehrung bei den gläubigen Menschen einbrachte.
Als er später zum Bischof von Tours gewählt werden sollte, versteckte er sich - so die Legende - in einem Gänsegatter. Die Gänse aber schnatterten so laut, dass ihn seine Förderer dort fanden.
Dafür müssen die Gänse noch heute büßen !!

Noch heute verehren wir Martin von Tours als Schutzpatron der Soldaten, Bettler, Waffenschmiede und Haustiere.
Eine Skulptur von Ferdinand Schlöth am Basler Münster erinnert an die Legende des Hl. St. Martin.
Im römischen Kalender war der 11.11. auch Winteranfang und Ende des Erntejahres.

Wie immer ging es recht lebhaft zu bei den Feierabend-Mitgliedern.
So manche/mancher hatte wohlüberlegt auf ein Frühstück verzichtet, damit noch ein leckeres Dessert rein passte.

Herzlichen Dank für die schönen Fotos. Wir freuen uns alle schon auf das nächste Martinsfest.

Autor: Airfrog

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (3 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


4 4 Artikel kommentieren
Regional > Basel > Basler Dreiländer Träff > Basler-Dreiländer Träff 2019 > 11. Basler Träff 2019 / Martinsgans-Essen