Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

9. Basler und Dreiländereck Hock

basler_hock9 03
Leymen im Elsass-unser Zielort

Der 6. Juni 2009 war ein besonderer Tag für meine Freundin Vreni und mich. Wir trafen uns zum 9. Hock von Basel und dem Dreiländereck.

Beim Bahnhof SBB wurden wir herzlich von Hanspeter/Devel und Helga/Jole47 begrüsst. Gemeinsam fuhren wir mit dem 10er-Tram Richtung Rodersdorf. Beim Bahnhof Leymen erwartete uns Martin und führte uns in das gemütliche Restaurant „Engel“, wo wir von den bereits anwesenden Mitgliedern, Shanai, Cuba, Lanzi, Musi, Ruaste und Josef aufs herzlichste begrüsst wurden.

basler_hock9 04
drinnen warten schon die anderen Teilnehmer auf uns
basler_hock9 05
alle an einem Tisch in fröhlicher Runde
basler_hock9 06
lanzi und Jole
basler_hock9 07
Martin mit unserem Gast
basler_hock9 08
Musi und shanai
basler_hock9 09
Lumpia und devel
basler_hock9 10
cuba
basler_hock9 11
ruaste zeigt uns das Angebot des Tages
basler_hock9 13
Vreni macht uns "gluschdig"!
basler_hock9 15
Unser Wanderwunsch ging nicht in Erfüllung wegen Regen

Das Mittagessen verlief recht unterhaltsam und jede/r hatte etwas zu berichten. Nach dem Mittagessen wollten wir zur Burg wandern, aber Petrus hatte kein Erbarmen mit uns, es regnete in Strömen. Da wir ja flexibel sind, entschlossen wir uns nach gemeinsamer Absprache die Klosterkirche in Mariastein zu besuchen. Einige von uns besuchten die Gnadenkapelle, eine Marienkapelle, die „Die lächelnde Madonna“ genannt wird. Sie ist in einer Höhle im mächtigen Felsen gebaut, auf dem die Klosteranlage später zu stehen kam. Ein unterirdischer Gang unter der Klosterkirche, mit einer langen Treppe endend, führt zur Kapelle. Der letzte Treppenabschnitt wird von Tageslicht beleuchtet. Eine befensterte Holzwand, die einen Blick ins jäh abfallende Tobel erlaubt, lässt den Besuchern die aussergewöhnliche Lage der Kapelle bewusst werden. Beim Eintreten in die Kapelle wird man von einer seltsamen Stille umgeben. Die Kapelle wurde 1989 erbaut, die Orgel stammt von Roman Steiner aus Fehren. In der Klosterkirche hatten wir dann noch das Vergnügen, einige Minuten bei einer Hochzeit dabei zu sein.

Kloster Mariastein

basler_hock9 16
Regen macht schön und das Lachen auch!
basler_hock9 17
einfach herzerfrischend
basler_hock9 18
auf dem Weg in die Grotte
basler_hock9 19
Eine steile Treppe führt in die Grotte
basler_hock9 20
Andacht ist angesagt-hier geht es nicht mehr anders
basler_hock9 21
in der Grotte
basler_hock9 22
Altar in der Schmerzkapelle

In der Gaststätte nebenan trafen wird dann alle wieder zusammen, um uns bei Kaffee und Kuchen zu stärken. Es wurden noch einige wichtige Details besprochen und bald hiess es Abschied nehmen und ein schöner Tag ging dem Ende entgegen. Beim Bahnhof Flüh war der schmerzliche Moment gekommen. Ich freue mich darauf, beim nächsten Treffen am 26. Juni 2009 beim Bad. Bahnhof euch alle wiederzusehen.


basler_hock9 23
Kanzel in Mariastein
basler_hock9 24
Orgel in Mariastein
basler_hock9 25
Die prachtvolle Kirche geschmückt für eine Hochzeit
basler_hock9 26
Von Kaffee und Kuchen gestärkt, geht es auf den heimweg
basler_hock9 27
Manfred, auf diese Burg wollen wir irgendwann einmal!
basler_hock9 28
unsere Autorin "Lumpia"

Die ganze Mühe der Organisation hat Martin432/ Manfred auf sich genommen. Er hat die Autofahrer bei der Palmrheinbrücke auf der franz. Seite zu unserem Zielort Leymen geführt und hinterher wieder zurück. Außerdem hat er die Mitglieder welche mit der Schweizer Straßenbahn eingetroffen sind vom Bahnhof abgeholt. Der Zeitplan hat wunderbar funktioniert. Es ist nicht einfach alles zu koordinieren, denn wir kommen aus allen Himmelsrichtungen und wie unsere Gruppe eben heißt, aus drei Länder - danke Manfred!

basler_hock9 29
Wir kommen wieder!

Autor: Lumpia10

Bewertungen und Kommentare

26 Bewertungen
Kommentare waren noch nicht möglich!

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (26 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Regional > Basel > Basler-Dreiländer Träff 2009 + 2010 > Hock Juni 09 Leymen im Elsass