Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Elektroroller: Pro & Contra

"Sechs Verletzte und acht Straftaten in zwei Wochen!" meldete der Berliner Tagesspiegel Anfang Juli.

Eine echte zusätzliche Alternative zum Auto", so der Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer.

Seit kurzem sieht man sie überall: die neuen Elektroroller. Offiziell heißen sie „Elektrokleinstfahrzeuge mit Lenk- oder Haltestange“ und es gelten folgende Regeln:
  • Nicht auf Gehwegen und Fußgängerzonen
  • Mindestalter 14 Jahre
  • Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h
  • Keine Helmpflicht
  • Gleiche Alkoholgrenzwerte wie für Autofahrer

Wir haben Stimmen aus der Feierabend-Community zusammengefasst. Wie stehst Du dazu?


Ein guter Beitrag für saubere Luft in Innenstädten.

Die fast lautlosen Elektrofahrzeuge mit Geschwindigkeiten bis zu 20 km/h werden gerade von älteren Menschen oft nicht wahrgenommen.

Gar kein Beitrag zur Umwelt, da (mein Eindruck aus Berlin) nur angetrunkene Touristen zum Spaß damit herumfahren.

Wenn gegenseitig Rücksicht von Fußgänger/ Radler genommen würde hab ich nichts dagegen.

Ein Roller eignet sich weder für den Einkauf noch für einen Transport irgendwelcher Art. Das ist ein reines Spaßgerät.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
3 Sterne (16 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


115 84 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Auto & Motorrad > Tretroller