Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Ab in die Berge – fit ins neue Jahr

Verschneite Winterlandschaft mit gespurter Loipe

Die Schönheit des Winters aktiv erleben
In der kalten Jahreszeit zieht es viele Menschen auf das gemütliche Sofa unter eine kuschelige Decke oder vor den warmen Kamin. Dabei sind verschneite Landschaften die ideale Kulisse für sportliche Aktivitäten und Bewegung. Das hat nicht nur den Vorteil, dass wunderschöne Schneelandschaften entdeckt werden. Darüber hinaus stärkt Bewegung an der frischen Luft das eigene Immunsystem und schützt daher vor typischen Winterkrankheiten. Und für die eigene Fitness sind Winterwanderungen, Skilanglauf, Schlittenfahrten und Schlittschuhlaufen optimal. Außerdem lassen sich auf diese Weise die Neujahrsvorsätze direkt in die Tat umsetzen.

Winterwandern
Wandern ist in jedem Alter eine gute Möglichkeit, sportlich aktiv zu sein und ohne große Vorbereitung durchführbar. Es gibt viele geräumte und gut ausgeschilderte Wege, auf denen es sich auch im Winter wunderbar wandern lässt, sei es durch wunderschön verschneite Natur in den Bergen oder auf präparierten Wanderwegen im Flachland. Dabei sollte man darauf achten, geeignete Winterwanderschuhe zu tragen, möglichst langsam und gleichmäßig zu laufen und auch Verschnaufpausen einzuplanen. Häufig bieten sich am Wegesrand Einkehrmöglichkeiten. Tipp: Am besten zieht man atmungsaktive und wasserdichte Kleidung nach dem Zwiebelschalensystem an. So kann man schnell etwas ausziehen, wenn es beispielsweise bergauf geht und es zu heiß wird.

Schneeschuhwandern
Eine weitere Alternative, mit der man etwas gutes für die Kondition tut, ist das Schneeschuhwandern. Hierbei werden spezielle Schneeschuhe verwendet, die auch Wege mit hohem Pulverschnee passierbar machen. Dabei ist es vor allem in den Bergen wichtig, sich über Lawinengefahr zu informieren und es möglichst gemütlich angehen zu lassen. Schneeschuhe und Stöcke können übrigens in vielen Urlaubsregionen ausgeliehen werden. Um diesen Sport auszuüben, sind ansonsten keine Vorkenntnisse notwendig

Rodeln
Wo Berge sind, da sind selbstverständlich auch Rodelpisten oder Rodelbahnen. Das Besondere: Diese Sportart kann im Sitzen ausgeübt werden und ist somit sehr schonend für die Gelenke. Wer seit langer Zeit das erste Mal wieder auf einem Schlitten sitzt, sollte mit flachen Abhängen beginnen. Ansonsten gilt: Die rasante Fahrt auf dem Schlitten ist für Jung und Alt ein riesiger Spaß und übrigens eine wunderschöne Aktivität, um sie zusammen mit den eigenen Enkelkindern zu genießen. Da man beim Rodeln in der Regel viel Schnee abbekommt, empfiehlt es sich, warme, wasserdichte Kleidung und eine Skibrille tragen.

Seniorenpaar rodelt

Skilanglauf
Doch es muss nicht immer Wandern sein. Skilanglauf zählt zu den effektivsten Ausdauersportarten, da die gleichmäßigen, rhythmischen Bewegungen das Herz-Kreislauf-System optimal beanspruchen. Auf gespurten Loipen durch die Winterlandschaft zu gleiten ist ein wahrer Genuss. Dabei kann jeder die für ihn optimale Geschwindigkeit wählen – je nachdem wie trainiert der Körper ist. Ein weiteres Plus: Skilanglauf ist aufgrund des immer gleichen Bewegungsrhythmus äußerst entspannend und man bekommt einmal den Kopf so richtig frei.

Langläufer mit Hund beim Skilanglauf mit verschneiten Tannen

Die schönsten Reiseziele für aktive Urlaubstage in Deutschland
Für einen winterlichen Aktivurlaub gibt es in Deutschland viele malerische Reiseziele. Aus dem Norden bietet sich eine Reise in den Harz an, der mit seiner höchsten Erhebung – dem Brocken – ein Wanderparadies ist. Wege wie der Harzer Hexenstieg lassen sich mit richtiger Ausrüstung auch im Winter in mehreren Tagesetappen begehen. Außerdem ist das Sauerland mit dem Wintersportort Winterberg vom Norden des Landes und aus NRW gut erreichbar. Auch hier finden Urlauber Winterwanderwege, Loipen für den Skilanglauf und Rodelpisten. Besonders malerisch ist der Winter selbstverständlich in der Alpenregion mit ihren massiven Berggipfeln. Im Allgäu schlägt das Herz eines jeden Winterfreundes höher, denn hier ist die Bandbreite der Angebote für sportliche Aktivitäten besonders groß.

Wohlverdiente Entspannung am Abend

mit dicken Socken und Tee vor dem Kaminfeuer

Ein aktiver Urlaubstag in den Bergen darf selbstverständlich mit einem entspannten Abend enden. Das gelingt zum Beispiel durch den Besuch in einer Sauna, eine Auszeit im Whirlpool des Hotels oder ein gemütliches Ausschwimmen im Schwimmbad. Erlebnisreich ist auch eine abendliche Kutschfahrt durch die Winterwelt, bei der genug Zeit bleibt, um die Aktivitäten des Tages noch einmal gemeinsam Revue passieren zu lassen. Kulinarisch haben die Urlaubsregionen für Winterurlaub ebenfalls viel zu bieten. Herzhafter Bergkäse, deftige Eintöpfe und heiße Getränke geben die notwendige Energie für den nächsten aktiven Urlaubstag.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (1 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Themen > Reisen > Ab in die Berge – fit ins neue Jahr